USA wollen Lebensmittel-Sicherheit verbessern

Salmonellen- und E. coli-Infektionen sollen durch eine Verbesserung der Lebensmittelsicherheit verringert werden.
Salmonellen und E. coli-Infektionen sind ein großes Problem in den USA.
Salmonellen und E. coli-Infektionen sind ein großes Problem in den USA.
Die Sicherheit der Nahrung in den USA muss dringend verbessert werden. Dies äußerte Vizepräsident Joe Biden laut Dow Jones News und stellte in Kürze Verbesserungen in Aussicht. "Einer von vier Menschen erkrankt jährlich durch den Verzehr von Lebensmitteln ", sagte Biden. Vor allem Salmonellen und E. coli-Bakterien seien gefährlich und stünden daher im Visier von Präsident Barack Obamas Arbeitsgruppe für Nahrungssicherheit, fügte US-Agrarminister Tom Vilsack hinzu. So soll der Lebensmittel-Sicherheits- und Inspektionsdienst FSIS bis Jahresende neue Standards festlegen, mit denen die Salmonellenkontamination in Geflügel gesenkt werden soll. Auch die Rindfleischerzeuger müssten härter daran arbeiten, E. coli aus ihren Produkten herauszuhalten, fügte Vilsack hinzu. (AIZ)


Aktualisiert am: 15.07.2009 09:57
Landwirt.com Händler Landwirt.com User