UAB: Der Frühling - Zeit, sich herauszuputzen

Die Frühlingssonne lockt die unterschiedlichsten Farben, Blüten und Düfte hervor. Ein geschäftiges Treiben entwickelt sich: Was muss unbedingt noch erledigt werden, bevor die ersten Gäste kommen?
In diesem Beitrag geht es darum, ein paar Ideen zu entwickeln, damit aus vielen kleinen Details ein großes harmonisches Ganzes wird.
Ein Bilderbuchbauernhof mit Obstgarten, mit Hausgarten und der Hausbank. Ganz so, wie sich´s die Gäste wünschen.
Ein Bilderbuchbauernhof mit Obstgarten, mit Hausgarten und der Hausbank. Ganz so, wie sich´s die Gäste wünschen.
Endlich ist es wieder soweit: Der Tag ist lang, Fenster und Türen können weit aufgemacht werden. Frische Luft und junges Leben dürfen in unsere Höfe hineinströmen. Wir Menschen nehmen diese Zeit des Wachsens und der Erneuerung dankbar an. Vor Saisonbeginn stellen sich für die UaB-Betriebe eine Menge Fragen, wie zum Beispiel: Wie kann ich lernen, alles wie die Gäste wahrzunehmen, um „blinde Flecken“ zu vermeiden? Wie kann ich Hof und Garten schön gestalten? Wie kann ich mit einem Hauch an Kreativität die Natur direkt in meinen Hof und in meine Gästebereiche holen? Und zuguterletzt: Was kann ich für mich tun, um mich persönlich fit und attraktiv zu fühlen?

Checkliste erstellen
Große Restaurierungsarbeiten und Umbauten sollten jetzt bereits abgeschlossen sein. Oft hat man aber am Ende der letzten Saison ein paar Reparaturarbeiten aufgeschoben, die vor der nächsten Saison unbedingt erledigt werden müssen. Notizbuch und Stift zur Hand nehmen und eine strukturierte Hofbesichtigung starten - jeder Raum wird genau inspiziert und dabei abgeschlagene Kanten, verschmutzte Wände sowie auszubessernde Möbel notiert. Dazu die Elektrogeräte auf Funktionalität (Kühlschrank, Herd, TV, CD-Player, …) sowie Batteriefunktion kontrollieren und Kaffeemaschine, Wasserkocher, Geschirrspüler, Armaturen … entkalken. Entlüftungslamellen reinigen. Altes und Verstaubtes entfernen. Alle Vorhänge, Zierkissen, Tisch- und Tagesdecken zur Wäsche geben. Notieren, welches Geschirr bzw. Inventar erneuert bzw. ergänzt werden muss. Gästemappen zum neu Bestücken einsammeln. Wenn die aufgeschriebenen Arbeiten erledigt und die Räume sauber geputzt sind, dann starten Sie einen zweiten Rundgang mit der Frage: Wie kann ich jeden einzelnen Raum hübscher machen – passend zum Profil von Urlaub am Bauernhof?

Sich selbst wohlfühlen
Kennen Sie das? Sie stehen auf, schauen sich morgens in den Spiegel und sehen in ein müdes, angespanntes Gesicht – rundherum ein paar Pölsterchen zu viel. Mit Creme und vielleicht mit ein bisschen Make-up versuchen Sie zu retten, was zu retten ist. Jetzt stehen Sie vor Ihrem Kleiderschrank. Was anziehen? Sie ziehen sich mehrfach um. Nichts passt wirklich. Die Zeit wird knapp und Sie schlüpfen in irgendwas rein, aber Ihr Spiegelbild macht Sie nicht wirklich glücklich. Mit diesem Einstieg in den Tag braucht es viel Energie, um daraus noch ein gelungenes Ganzes zu machen. Wenn es Ihnen oft so geht, sollten Sie über Maßnahmen nachdenken, die Sie körperlich und seelisch zufrieden machen und gleichzeitig Ihren Typ zur besten Ausstrahlung bringen: gezielte Bewegung (zusätzlich zur Arbeit), überlegte Ernährung und - wenn nötig - professionelle Hilfe bei Ihrer Farb- und Kleiderwahl. Damit haben Sie für´s erste viel erreicht!

Autorin: Mag. Monika FALKENSTEINER, Nussdorf am Attersee


Autor:
Aktualisiert am: 21.04.2010 16:46
Landwirt.com Händler Landwirt.com User