Trends und Mythen rund um die Ernährung

Man lebt nicht, um zu essen, sondern man isst, um zu leben“ (Sokrates). Umso wichtiger ist es, den Wert und die Bekömmlichkeit der Nahrung genau unter die Lupe zu nehmen und über neueste Erkenntnisse Bescheid zu wissen.
Obst und Gemüse ins Abendessen integriert stellt eine Möglichkeit dar, die empfohlenen fünf Portionen pro Tag zu erreichen.
Obst und Gemüse ins Abendessen integriert stellt eine Möglichkeit dar, die empfohlenen fünf Portionen pro Tag zu erreichen.
„Dinner cancelling“, Verzicht auf das Abendessen, ist seit kurzer Zeit ein aktuelles Thema im Anti-Aging-Trend. Wenn wir das Abendessen auslassen, mindestens 14 bis 16 Stunden Nahrungskarenz bis zum Frühstück halten, können wir wesentlich zur Jungerhaltung unseres Körpers beitragen (Anti-Aging). Eine Erklärung für den lebensverlängernden Aspekt der Kalorienreduktion liegt darin, dass abendliches Fasten die Funktionsfähigkeit von Proteinen sicherstellt. Diese Eiweißkörper werden für den Aufbau des gesamten Körpers, wie Muskel, Organe, aber auch als Bestandteil von Hormonen und Enzymen benötigt. Weitere wichtige Beweggründe auf das Abendessen zu verzichten, sind zwei Hormone, das Melatonin und das Wachstumshormon, welche für „Reparaturen“ in unserem Körper verantwortlich sind und somit unter anderem Organe und Blutgefäße länger „jung“ erhalten. Diese beiden Hormone werden vor allem nachts ausgeschüttet, kurz nach Mitternacht setzt der Körper die größte Menge an Wachstumshormon frei. Ein leerer Magen regt das Gehirn an, vermehrt Melatonin freizusetzen. Auch deshalb schläft man nachts mit leerem Magen besser.

Kaffeegenuss

Kaffee kann die Aufnahme von Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen im Körper vermindern. So ist es sinnvoll, bei Osteoporose den Kaffeekonsum gering zu halten, da Coffein und Röststoffe die Kalziumaufnahme hemmen können. Dies gilt zum Beispiel auch für die Eisenresorption im Körper. Oftmals ist der Griff zur Kaffeekanne Gewohnheit. Vielleicht könnte man ja statt der einen oder anderen Tasse zu einem Glas Wasser, verdünntem Obstsaft oder auch Kräutertee greifen? Kaffee soll Genuss bedeuten, aber nach dem Motto „Qualität vor Quantität“.

Autor: Daniela GRACH, Graz


Autor:
Aktualisiert am: 22.07.2005 09:57
Landwirt.com Händler Landwirt.com User