Tipps zur Bekämpfung des Buchsbaumzünslers

Seit einiger Zeit breitet sich der Buchsbaumzünsler in heimischen Gärten aus. Ganz mchtlos stehen Sie dem gefräßigen Schädling nicht gegenüber. Hier einige Tipps, um das Schadinsekt in Schach zu halten.
Meist erkennt man einen Buchsbaumzünslerbefall zu spät. Erst dann nämlich, wenn nur noch das "Baumskelett" übrig bleibt. (c) proplanta
Meist erkennt man einen Buchsbaumzünslerbefall zu spät. Erst dann nämlich, wenn nur noch das "Baumskelett" übrig bleibt. (c) proplanta
Die Frage, ob einige Buchsbaum-Sorten anfälliger sind als andere, ist noch nicht grundlegend geklärt. Untersuchungen geben jedoch Hinweise darauf, dass die Buchs-Sorte Rotundifolia von den Zünslern bevorzugt wird, was man bereits bei der Sortenwahl bei Neupflanzungen berücksichtigen kann.

Buchsbäume regelmäßig kontrollieren

Elementar ist die frühzeitige und regelmäßige Kontrolle, um einen möglichen Befall sofort zu entdecken. Spätestens bis zur Verpuppung sollten man die Raupen gefunden haben, um die nächste Generation zu dezimieren. Täglich sollten die Buchspflanzen bereits im zeitigen Frühjahr auf Raupenpopulationen untersucht werden. Dabei sollte man vor allem die inneren Bereiche der dichten Pflanzen ins Visier nehmen.
Bei schwachem Befall im Hobbygarten-Bereich können die Tiere abgesammelt werden, was zumindest den Befallsdruck reduziert. Dies erfolgt am besten vorsichtig mit einer Pinzette, da sie leicht auf Erschütterungen reagieren und sich schnell ins Innere der Buchs-Pflanze zurückziehen.

Abklopfen

Die Raupen gelten als recht störungsanfällig, weshalb sie durch Abklopfen mit einem Stock oft vom Baum herunterfallen bzw. sich an einem Spinn-Faden abseilen. Bei größeren Pflanzen kann man eventuell auch versuchen, sie vorsichtig mit einem Hochdruckreiniger abzuspritzen, ohne die Pflanzen zu beschädigen. Um das anschließende Aufsammeln zu erleichtern, sollte im Vorfeld eine Folie oder Decke unter den Buchsbaum ausgebreitet werden.

Entsorgen oder Belassen?

Die Entsorgung der Raupen bzw. der geschädigten Pflanzen und Pflanzenteile wurde bisher in geschlossenen Säcken über den Hausmüll empfohlen, um ein weiteres Ausbreiten des Schädlings zu bremsen. Da jedoch mittlerweile der Buchsbaumzünsler fast flächendeckend verbreitet ist, brauchen für die Entsorgung jetzt keine besonderen Vorkehrungen mehr getroffen werden. Allerdings sollte man sich überlegen, ob die geschädigten Pflanzen wirklich gleich ausgegraben und entsorgt werden müssen. Es kann sich lohnen, ihnen die Chance eines Neuaustriebs zu geben.

Pflanzenschutzmittel bei starkem Befall

Bei starkem Befall und größeren Buchs-Beständen bleibt prinzipiell auch noch die Möglichkeit, Pflanzenschutzmittel einzusetzen. Doch spezifisch gegen den Buchsbaumzünsler ist derzeit kein biologisches oder chemisches Bekämpfungsmittel zugelassen.
Eingesetzt würden aber in der Praxis vor allem Bacillus thuringiensis-Präparate, deren Wirkung Lehneis als „recht gut“ einschätzt. Auch ein chemisches Mittel wird bisweilen verwendet. Das Problem besteht jedoch darin, dass von den Pflanzenschutzmitteln nur sehr junge Larven erfasst werden. Ab etwa 3 cm Größe erfolgt eine Notverpuppung, bevor die Tiere genügend Wirkstoff aufgenommen haben. Da jedoch der Befall meist erst spät erkannt wird und zudem mehrere Larvenstadien parallel auftreten können, ist eine biologische oder chemische Bekämpfung in der Praxis selten wirklich zufriedenstellend.

Will man dennoch einen Versuch wagen, muss bei der Anwendung auch das innere Geäst der Pflanzen gut benetzt werden. Wegen der Gespinstbildung würden sonst zu wenig Tiere erfasst.

Was außerdem noch bleibt, ist die Hoffnung auf die Forschung, dass möglichst bald wirksame Gegenspieler wie Schlupfwespen oder ähnliches gefunden werden. Für eine Ausrottung des Buchsbaumzünslers in Europa ist es zu spät, doch seine Ausbreitung kann man verlangsamen − und ansonsten seinen früher so pflegeleichten Buchsbäumen in Zukunft einfach erheblich mehr Aufmerksamkeit schenken.

Quelle: Proplanta

Autor:
Aktualisiert am: 31.05.2013 14:49
Landwirt.com Händler Landwirt.com User