Tipps zum Maisanbau

Sobald die Felder abgetrocknet sind, kann nun Körnermais angebaut werden. Doch für die optimale Maisentwicklung sind einige Faktoren zu beachten. Hier einige Tipps dazu.
Für eine exakte Kornablage ist es wichtig, die Anbau-Geschwindigkeit zu drosseln.
Für eine exakte Kornablage ist es wichtig, die Anbau-Geschwindigkeit zu drosseln.
Ab einer Bodentemperatur von 8 bis 10 °C ist der Maisanbau pflanzenbaulich möglich. Langjährige Zeitstufenversuche haben ergeben, dass – je nach Region und Frühjahrswitterung – Saattermine zwischen dem 10. und 20. April als optimal einzustufen sind. Die Ablagetiefe sollte dabei konstant bei 4 cm liegen, bei trockenen Verhältnissen bei 6 cm. Wichtig ist, dass das Saatkorn im leicht feuchten Boden liegt und die Keimung auch ohne nachfolgende Niederschläge erfolgen kann. Um eine exakte Ablagetiefe zu erreichen, muss unbedingt die Anbaugeschwindigkeit auf 6 bis 8 km/h gedrosselt werden. Zu hohe Geschwindigkeiten führen zu Fehlstellen und seichtem Ablegen des Saatkorns.

SaatstärkeDie Saatstärke hängt von der Reifezahl ab. Da spätreife Sorten über höhere Kolbengewichte verfügen, reicht eine geringere Saatstärke als bei frühreifen Sorten. Zu hohe Saatstärken führen zwangsläufig zu reduzierten Kolbengewichten. Bei frühreifen Sorten in den Reifeklassen unter FAO 280 und guter Wasserversorgung gilt die Marke von 100.000 Pflanzen pro Hektar als Maximum. Bei Reifeklassen von FAO 290 bis 320 wird das Maximum bei 90.000 Korn und bei darüber liegenden Reifezahlen bei 80.000 bis 85.000 Korn liegen. In Trockengebieten sinkt die entsprechende Anzahl um 10 %.

Pflanzenabstand kontrollierenDer Pflanzenabstand innerhalb der Reihe kann der Tabelle entnommen werden. Für eine exakte Ablagegenauigkeit ist die Saatgeschwindigkeit wesentlich. Nach dem Aufgang kann die Pflanzenzahl mithilfe eines 14,28 m langen Maßbands kontrolliert werden. Diese Länge entspricht bei einer Reihenweite von 70 cm exakt 10 m². Die Pflanzenzahl auf dieser Länge sollte nach Multiplikation mit 1.000 annähernd (mit geringen Abzügen) der angestrebten Pflanzenzahl je Hektar entsprechen. Bei einer geforderten Saatdichte von 90.000 Körnern pro Hektar sollten auf dieser Strecke 90 Pflanzen gezählt werden.


Tab.: Saatstärkentabelle
Reihenabstand in cm
Körner/ha 65 70 75 80
65.000 23,7 22 20,5 19,2
70.000 22 20,4 19 17,9
75.000 20,5 19 17,8 16,7
80.000 19,2 17,9 16,7 15,6
85.000 18,1 16,8 15,7 14,7
90.000 17,1 15,9 14,8 13,9
95.000 16,2 15 14 13,2
100.000 15,4 14,3 13,3 12,5
105.000 14,7 13,6 12,7 11,9
110.000 14 13 12,1 11,4



Aktualisiert am: 13.04.2012 12:57
Landwirt.com Händler Landwirt.com User