Thomas Strubreiter jetzt gewählter ARCHE Austria – Obmann

Anfang März fand in Scheffau am Tennengebirge die Generalversammlung der ARCHE Austria – Verein zur Erhaltung seltener Nutztierrassen statt.
Ist mit vollem Herzen ein praktizierender Bauer und Züchter seltener Nutztierrassen, der Salzburger Obmann der ARCHE AUSTRIA Thomas Strubreiter. (hier mit Blobe- Ziegen)
Ist mit vollem Herzen ein praktizierender Bauer und Züchter seltener Nutztierrassen, der Salzburger Obmann der ARCHE AUSTRIA Thomas Strubreiter. (hier mit Blobe- Ziegen)
Thomas Strubreiter führte seit Frühling 2010 den Verein als interimistischer Obmann. In einer Neuwahl, die durch den Rücktritt des ehemaligen Obmannes DI Günter Jaritz notwendig wurde, konnte der Scheffauer Thomas Strubreiter in seinem Amt bestätigt werden. Gleichzeitig wurde der restliche Vorstand der ARCHE Austria von der Generalversammlung bestätigt und wiedergewählt. Obmann-Stellvertreterin ist Frau Barbara Soritz aus Schwanberg, Steiermark. Sie ist Züchterin von Krainer Steinschafen und BIO Austria Vorstandsmitglied. Als Schriftführerin wurde Mag. Christine Klenovec aus Weißbach bei Lofer gewählt. Die Funktionsperiode dauert drei Jahre.

Arbeit zur Erhaltung gefährdeter Nutztierrassen

Thomas Strubreiter, der „Auerbauer“ aus Scheffau am Tennengebirge, ist begeisterter Züchter, sowie Obmann der Pustertaler Sprinzen. Außerdem züchtet er den schwarzen Farbschlag des Pinzgauer Rindes, sowie die Blobe Ziege und das Mangaliza Schwein.
Die ARCHE Austria – Verein zur Erhaltung seltener Nutztierrassen kümmert sich seit 25 Jahren um den Erhalt von seltenen Nutztierrassen. Weitere Informationen finden Sie unter www.arche-austria.at


Aktualisiert am: 08.03.2011 11:32
Landwirt.com Händler Landwirt.com User