Teilprivatisierung SVB-Sonderkrankenanstalt Gleichenberg

Durch eine Teilprivatisierung übernimmt ein Konsortium, bestehend aus der „hospitals“-Projektentwicklungs GmbH und der Health Care Company AG, die Führung der SKA Bad Gleichenberg.
Die Sonderkrankenanstalt der SVB in Bad Gleichenberg ist das bewährte Berufskrankheitenzentrum der SVB. Obwohl diese Einrichtung gerade im Bereich der Erforschung und Behandlung der wichtigsten bäuerlichen Berufskrankheiten einen ausgezeichneten Ruf hat, entspricht die Hotelkomponente nicht mehr dem heutigen Standard. Da jedoch die finanziellen Mittel für die notwendige Generalsanierung nicht vorhanden sind, hat die SVB innerhalb der Sozialversicherung einen völlig neuen Weg gewählt. Durch eine Teilprivatisierung übernimmt ein Konsortium, bestehend aus der „hospitals“-Projektentwicklungs GmbH und der Health Care Company AG, die Führung der SKA Bad Gleichenberg. Allerdings hält die SVB eine Sperrminorität von 26 Prozent und entscheidet damit weiterhin über die zukünftige Ausrichtung und die Qualität des Hauses wesentlich mit. Der private Betreiber verpflichtet sich zudem neben der Generalsanierung zu einer Erweiterung der Kapazität auf 160 Betten.

Am 4. April 2006 wurde nun die Teilprivatisierung durch die Vertragsunterzeichnung mit dem Partnerkonsortium endgültig finalisiert. Die neue Gesellschaft heißt REHAMED – Rehabilitationszentrum für Stoffwechsel- und Lungenerkrankungen Bad Gleichenberg GmbH, das Haus selbst firmiert unter „KLINIKUM Bad Gleichenberg für Lungen und Stoffwechselerkrankungen“. Für die bäuerlichen Versicherten ergeben sich durch diesen Betriebsübergang mittel- und langfristig Verbesserungen, denn künftig wird es beste Rehabilitationsmedizin mit einer 4-Sterne-Hotelkomponente geben.


Aktualisiert am: 09.05.2006 08:30
Landwirt.com Händler Landwirt.com User