Tee: Am 8. November ist der Tag des Tees

Bereits zum zehnten Mal findet heuer, am Samstag, dem 8. November 2008, der „Tag des Tees“ statt. Ein idealer Anlass, um sich auf eine „geschmackvolle“ Reise zwischen Kulturen, Variationen und Aromen zu begeben. Frisch zubereitet eignen sich Tees besonders gut zur Stärkung des Immunsystems und zur Wiederherstellung des inneren Gleichgewichtes. Dabei ist das wohlschmeckende Getränk nach Wasser der kostengünstigste Durstlöscher.
Nur frisch zubereitet, kann der Tee seine volle Wirkung entfalten.
Nur frisch zubereitet, kann der Tee seine volle Wirkung entfalten.
Die Möglichkeiten Tee zu genießen sind so vielseitig wie das Getränk selbst - ob heiß oder gekühlt, mit Milch, Zitrone oder pur - es gibt unendlich viele Sorten, Aromen und Kreationen; eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Frisch gebrüht leisten sie einen wertvollen Beitrag zur Gesundheit und bleiben trotz Preisanpassung, nach Wasser, der kostengünstigste Durstlöscher.

Außerdem ist Tee gesund:

  • Anti-Aging: Grüntee schützt vor sonnenbedingten Hautschäden. Schon 3 dl täglich bewahren vor starker Faltenbildung und helfen beim Abheilen von Sonnenbränden.
  • Immunabwehr, Krebsvorbeugung: Catechine hemmen Wachstum und Infektiosität bestimmter Bakterien und Viren sowie die Mutation von Körperzellen zu Krebszellen.
  • Zellschutz: Polyphenole wirken antioxidativ und machen „Freie Radikale“ im Körper unschädlich, die für Herz-Kreislauferkrankungen verantwortlich sind.
  • Doppelter Zahnschutz: Fluor stärkt den Zahnschmelz, Polyphenole entziehen Bakterien die Nahrungsgrundlage.
  • Flüssigkeitsversorgung: Ungesüßter Tee leistet einen wichtigen Beitrag zur Aufnahme der täglich empfohlenen Flüssigkeitsmenge von 1,5 bis 2 Liter.
  • Geistige Aufnahmefähigkeit: Im Tee kommt Koffein in gebundener Form vor und bewirkt eine langsame, dafür kontinuierliche Freisetzung dieses anregend wirkenden Inhaltsstoffes.


Gesund von A bis Z
Frisch gebrühte Kräuter- und Früchtetees sind nicht nur eine Wohltat für den Gaumen. Die Vielfalt ihrer Inhaltsstoffe wirkt sich auch positiv auf den Körper aus.

A wie Apfel: lindert rheumatische Beschwerden, Halsschmerzen und Nervosität
B wie Brennnessel: fördert Blutbildung und Verdauung
E wie Erdbeere: wirkt entzündungshemmend, speziell im Mund- und Rachenraum
F wie Fenchel: wärmt, beruhigt und ist gut für die Verdauung
H wie Hagebutte: besonders reich an Vitamin C, stärkt das Immunsystem
J wie Johannisbeere: enthält u. a. Vitamin B, das die Gefäße schützt
K wie Kamille: entzündungshemmend, krampflösend und magenfreundlich
L wie Lindenblüte: stillt Hustenreiz, wirkt schweißtreibend und fiebersenkend
M wie Melisse: löst Krämpfe und hilft beim Einschlafen
O wie Orangenschalen: positive Wirkung auf Herz, Nieren und Atemwege
P wie Pfefferminze: hilft u. a. bei Übelkeit und fördert die Konzentration
R wie Rotbusch: enthält besonders viele Mineralstoffe und Antioxidantien
S wie Salbei: „Spezialist“ bei Husten, Heiserkeit und Appetitlosigkeit
T wie Thymian: regt den Kreislauf an, beseitigt Müdigkeit
Z wie Zimt: regt den Appetit an und sorgt für gute Laune

Mehr Informationen zum Thema Tee


Aktualisiert am: 29.10.2008 11:31

Landwirt.com Händler Landwirt.com User