Szenon Sczepanski erfolgreich bei der Zaunbau-Weltmeisterschaft 2006

Der für Österreich bei der 9. Zaunbau-Weltmeisterschaft in den Wettkampf gegangene Zenon Szczepanski belegte den fünften Rang.
Zenon Szczepanski freut sich über seinen Erfolg bei der WM.
Zenon Szczepanski freut sich über seinen Erfolg bei der WM.
Vom 18.-20. August fand 2006 in Schönbronn, bei Rothenburg o.d.T., das Weidefestival statt. Fast schon traditionell wird im zweijährigen Rhythmus zu diesem Ereignis die Zaunbau-Weltmeisterschaft ausgetragen.

Acht Zaunbau-Spezialisten aus Neuseeland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Frankreich, Dänemark und Deutschland bewiesen während einem spannenden Wettkampf eindrucksvoll ihr Können. Am Ende wurden die Aufbauzeit, die Drahtarbeiten, die Holzarbeiten und die Montage des Weidetors bewertet. Die Schiedsrichter Jean-Paul Camus (Frankreich), Günter Herkert (Deutschland) und Oberschiedsrichter Bill Schuler (Neuseeland) bemerkten einstimmig eine erstklassige Qualität aller Zäune und gratulierten anschließend allen Teilnehmern zu ihren Erfolgen.

Swen Blumrich aus Heppdiel (Deutschland) verteidigte seinen Weltmeister-Titel und ist somit nach 2002 und 2004 zum dritten Mal in Folge Zaunbau-Weltmeister.

Endergebnis der Zaunbau-Weltmeisterschaft 2006
1. Swen Blumrich (D) 160,50 Punkte
2. Dietmar Pfiffner (D) 160,25 Punkte
3. Owen Petersen (NZ)155,50 Punkte
4. Rolf Merz (CH)146 Punkte
5. Zenon Szczepanski (A) 136 Punkte
6. Nicolas Thillaye du Boullay (F) 131,25 Punkte
7. Pascal van Eekeren (NL) 120 Punkte
8. Moller Larsen (DK) 112,25 Punkte


Autor:
Aktualisiert am: 27.09.2006 17:33
Landwirt.com Händler Landwirt.com User