Sulky eröffnet neues Werk für Sämaschinen und Düngerstreuer

Mitte Juni dieses Jahres eröffnete Sulky ein neues Werk in Châteaubourg nahe bei Rennes in Westfrankreich. Dazu hat das Familienunternehmen, das auf Sämaschinen und Düngerstreuer spezialisiert ist, etwa 2.000 Gäste aus 34 Ländern eingeladen.
Sulky investierte 20 Millionen Euro in dieses neue Werk in Châteaubourg nahe bei Rennes in Westfrankreich
Sulky investierte 20 Millionen Euro in dieses neue Werk in Châteaubourg nahe bei Rennes in Westfrankreich
Das neue Werk verfügt über eine überdachte Fläche von 20.000 m². Die Investitionssumme betrug 20 Millionen Euro.

Ein Exportanteil von 50% bis 2015
„Unser Ziel ist, einen Exportanteil von 50 Prozent bis 2015 zu erreichen“, kündigte Julien Burel, der Vorstandsvorsitzende von Sulky, bei den Eröffnungsfeierlichkeiten an. Der Generaldirektor, Gilbert Jouan, erinnerte seinerseits daran, dass das Erfolgsrezept eines Unternehmens wie Sulky in seiner Innovationsfähigkeit begründet ist. Durch die Einrichtung seines neuen Forschungszentrums setzt Sulky über 5 Prozent seines Umsatzes und 10 Prozent seiner Mitarbeiter im Bereich Forschung & Entwicklung ein.

Solide, gemeinsame Werte
Beim Werksrundgang, bei dem sich das Mitarbeiter-Team an verschiedenen Posten aufgestellt hatte und Kommentare abgab, konnten sich die Besucher davon überzeugen, dass die Wertvorstellungen des Unternehmens (Qualität, Einhaltung von Standards, Einfachheit) nicht einmalig zur Schau gestellt werden, sondern schon seit langer Zeit gelebte Realität sind. In diesem Zusammenhang sei daran erinnert, dass die erste ISO 9001-Zertifizierung für Châteaubourg im Jahr 1994 erteilt wurde.

Nach der Eröffnungsfeier zeigte Sulky seinen Gästen 24 Sämaschinen und Düngerstreuer aus dem Sulky-Programm - darunter auch drei absolute Neuheiten.
Nach der Eröffnungsfeier zeigte Sulky seinen Gästen 24 Sämaschinen und Düngerstreuer aus dem Sulky-Programm - darunter auch drei absolute Neuheiten.
Drei Neuheiten bei den Sämaschinen
Am Nachmittag wurden bei einer Präsentation 24 Sämaschinen und Düngerstreuer aus dem Sulky-Programm und darunter drei absolute Neuheiten vorgestellt: die EASYDRILL Fertisem (Saat + Düngergabe) in der pneumatischen, klappbaren Ausführung mit 6,00 m Breite, KRONOS, eine pneumatische, klappbare Zinkensämaschine mit vollständiger Rückverfestigung, die in den Breiten 4,80 – 5,60 m – 6,00 m erhältlich ist, sowie XEOS TF mit Fronttank und hinterer Säschiene an Kreiselegge ( 4,00 m – 4,50 m – 5,00 m – 6,00 m).

Sulky hat 2011/2012 mit 250 Mitarbeiter einen Umsatz von 42 Millionen Euro erzielt – dies entspricht einer Steigerung um 28 Prozent und das trotz des Umzugs der Produktion in das neue Werk.


Zur Homepage von SULKY

Aktualisiert am: 11.07.2012 14:07
Landwirt.com Händler Landwirt.com User