Strom aus Holzgas – gibt es eine marktreife Technologie?

Strom aus dem heimischen Rohstoff Holz zu erzeugen und die beim Prozess entstehende Wärme für Heiz- und Trocknungszwecke zu nutzen, ist das Ziel aller, die sich mit der Holzgastechnologie beschäftigen. Die Technik steht kurz vor der Marktreife.
Holz als Energieträger gewinnt an Attraktivität, wenn sich neben Wärme auch Strom daraus herstellen lässt.
Holz als Energieträger gewinnt an Attraktivität, wenn sich neben Wärme auch Strom daraus herstellen lässt.
Kernstück der Anlage ist der Reaktor, in dem die Hochtemperaturvergasung stattfindet. In diesem wird Grobhackgut eingebracht, das bei Sauerstoffmangel zu Gas ohne Teerbestandteile umgewandelt wird. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird deshalb vom Holzvergaser gesprochen. Wichtig bei diesem Hochtemperatur-Vergasungsprozess ist das richtige Oberflächen-Volumen-Verhältnis des Brennstoffs. Daher kommt bei dieser Anlage nur Grobhackgut zum Einsatz, das von Landwirten aus der Region geliefert wird. In der bis zu 1.000 °C heißen Oxidationszone wird die davor gebildete Holzkohle in Kohlendioxid, Kohlenmonoxid und Wasserdampf umgewandelt. In der folgenden Reduktionszone bilden sich bei ca. 500 °C Wasserstoff, Kohlenmonoxid und Methan, die über Filter zu einem Gasmotor gelangen, der einen Generator antreibt.

Marktreife durch Erfahrung
Das Entscheidende wird sein, die Betriebserfahrungen möglichst schnell zur Optimierung der Anlagen umzusetzen, um einen störungsfreien Dauerbetrieb zu erreichen. Einige Biomasseheizwerke warten schon mit Ungeduld auf die Möglichkeit, diese Anlagen in ihren Heizwerken einzusetzen um zusätzlich zur Wärmeerzeugung auch hochwertigen Ökostrom zu produzieren. Dazu sind aber natürlich entsprechende Einspeistarife für Ökostrom erforderlich. Es bleibt zu hoffen, dass die neue Einspeiseverordnung, die sich gerade in Ausarbeitung befindet, kostendeckende Tarife für diese Anlagen vorsieht.

Von Franz MOSER, Bioenergie-Service regGmbH, Graz


Autor:
Aktualisiert am: 07.07.2006 11:08

Landwirt.com Händler Landwirt.com User