Straßenpflege mit Pachinger Bankettprofi

Kategorien zum Thema: Landmaschinen Landtechnik Top
Bankettprofi Pachinger aus Puchkirchen (OÖ) ist für seine professionelle Straßen- und Wegeerhaltung bekannt. Seine neueste Entwicklung arbeitet noch effizienter und schont zudem die Umwelt.
Pachinger Bankettprofi mit großen Zwischenbunker für Aushubmaterial.
Pachinger Bankettprofi mit großen Zwischenbunker für Aushubmaterial.
Seit über 40 Jahren beschäftigt sich Alois Pachinger mit der Instandhaltung von Straßenbanketten und Straßengräben. Im LANDWIRT 08/2011 haben wir über seine selbstfahrende Grabenfräse berichtet. Diese konnte bisher nicht immer und überall eingesetzt werden. Das Problem: Die selbstfahrende Grabenfräse schleudert den Aushub beim Abfräsen auf die angrenzende Fläche. Das ist oft nicht möglich. Daher hat der erfinderische Unternehmer die Idee der „selbstfahrenden Grabenfräse“ weiterentwickelt.

Was ist neu?
Der neue Bankettprofi ist ein 400 PS starker Scania-Lkw mit einer externen Kabine, verschiedenen aufgebauten Arbeitsgeräten und einem neun Kubikmeter großen Zwischenbunker für das Aushubmaterial.
Straßenpflege: Ein Gerät für alle Arbeiten im Einmannbetrieb.
Straßenpflege: Ein Gerät für alle Arbeiten im Einmannbetrieb.
Mit nur einem Fahrzeug können alle Arbeiten im Einmannbetrieb durchgeführt werden: Bankette abziehen und Graben reinigen, Bankett unter Leitschienen mit Unterfahrschutz reinigen; eine Nachkehreinrichtung im Heck der Maschine erspart das sonst übliche händische oder maschinelle Nachkehren. Für den Arbeitseinsatz lässt sich der Baggerarm seitlich mit der Kabine ausschieben.

Bunker verbessert Logistik
Der große logistische Vorteil dieser Maschine ist der Zwischenbunker. Darin lassen sich bis zu neun Kubikmeter Aushubmaterial zwischenlagern, die dann innerhalb von zwei Minuten auf einen Lkw oder einen Traktoranhänger übergeladen werden können.
Der große logistische Vorteil dieser Maschine ist der Zwischenbunker.
Der große logistische Vorteil dieser Maschine ist der Zwischenbunker.
Das ständige Nebenherfahren eines Fahrzeuges für den Abtransport, wie es beim konventionellen Verfahren Lkw mit Bagger üblich ist, ist nicht mehr notwendig. Das reduziert die Kosten, minimiert die Verkehrsbehinderung und schont zudem die Umwelt.
Da alles auf einen einzigen Lkw aufgebaut ist, wird für das Umsetzen kein Tieflader benötigt. Sogar an die Mobilität des Fahrers hat Pachinger gedacht. Der Pkw wird beim Umsetzen mit einem Anhänger mitgezogen.

Betreiber gesucht
Noch ist der Bankettprofi ein Prototyp. Er ist im Einsatz und er funktioniert. Der Erfinder hat mittlerweile das Pensionsalter erreicht und ist auf der Suche nach einem findigen Lohnunternehmer, der das Projekt auf Dienstleistungsbasis weiterführen möchte.


Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 20/2017, solange der Vorrat reicht.

Zur Homepage von PACHINGER

Aktualisiert am: 18.10.2017 23:08
Diskussion über Straßenpflege