Stilllegungsflächen dürfen als Futter genutzt werden

Das Landwirtschaftsministerium hat für heuer wieder eine Freigabe von Stilllegungsflächen für die Futternutzung für ganz Österreich erreicht.
Österreich hat im Verwaltungsausschuss für Direktzahlungen eine Nutzung der Stilllegungsflächen für Futterzwecke für ganz Österreich erreicht. Das Lebensministerium beantragte diese Ausnahme, da aufgrund der außergewöhnlichen Hitze die landwirtschaftlichen Futterflächen nachhaltig in Mitleidenschaft gezogen waren und zur Fütterung der Tiere die Ersatzflächen dringend benötigt werden.

Der Aufwuchs der 2006 stillgelegten Flächen darf für Fütterungszwecke unter der Bedingung, dass die Nutzung unentgeltlich erfolgt und das erzeugte Futtermittel von diesen Flächen nicht verkauft wird, in allen Gebieten Österreichs genutzt werden.


Aktualisiert am: 06.09.2006 08:52

Landwirt.com Händler Landwirt.com User