Steyr Terrus CVT 6300 | Das neue Flaggschiff

Mit der Baureihe Terrus CVT stößt Steyr in ein neues Leistungssegment vor. Es ist der stärkste Steyr aller Zeiten. Wir sind das 300 PS starke Flaggschiff aus St. Valentin Probe gefahren.
Der stärkste Steyr aller Zeiten: 6300 Terrus CVT mit 300 PS Nennleistung.
Der stärkste Steyr aller Zeiten: 6300 Terrus CVT mit 300 PS Nennleistung.
Mit den Baureihen Kompakt, Multi, Profi und CVT ist Steyr von 55 bis 240 PS gut aufgestellt. Mit dem Terrus CVT steigt der Hersteller jetzt in eine neue Liga auf. Es ist die stärkste je in Österreich gebaute Traktorserie. Steyr besinnt sich seiner Wurzeln und hat den Terrus auch federführend in St. Valentin entwickelt. Das Ergebnis – ein leichter Großtraktor mit europäischen Werten für anspruchsvolle Kunden – haben die Konstrukteure auch in ein neues Kleid gesteckt.

Vielseitiger Europäer
Der Terrus ist trotz seiner 270 bzw. 300 PS kein behäbiger Großtraktor. Er ist ein agiles, kompaktes und wendiges Kraftbündel mit einem für diese Leistungsklasse niedrigen Leistungsgewicht von rund 36 kg/PS. Für schwere Zugarbeiten lässt er sich mit verschiedenen Hinterrad- und Frontgewichten ballastieren. An der Hinterachse können bis zu 2,15 m hohe Reifen montiert werden: 710/75 R42 oder 900/60 R42.

Das neue schwungvolle Design wird künftig auch für andere Traktorserien Pate stehen.
Das neue schwungvolle Design wird künftig auch für andere Traktorserien Pate stehen.
270 oder 300 PS
Den neuen Traktor gibt es mit 270 oder 300 PS Nennleistung: 6270 Terrus CVT bzw. 6300 Terrus CVT. Die Nenndrehzahl liegt bei 2.100 U/min. Die höchste Leistung stellen beide Modelle bei 1.800 U/min zur Verfügung: 288 bzw. 313 PS.
Auch beim Tankvolumen zeigt der Terrus seine Größe: Mit 630 Litern Diesel und 96 Litern AdBlue gehört er zu den größten seiner Leistungsklasse. Ein Motorölwechsel ist nur alle 600 Betriebsstunden fällig.

CVT-Getriebe mit Kick-Down-Funktion
Der Terrus besitzt dasselbe stufenlose CVT-Getriebe wie die Baureihe 6185-6240 CVT. Es gibt zwei Versionen: 40 km/h Eco bei 1.300 U/min und 50 km/h Eco bei 1.600 Motorumdrehungen. Es bietet alle bekannten Merkmale der Steyr Stufenlostechnik. Neu ist eine Kick-Down-Funktion: Nach 95 % des Fahrpedalweges „schaltet“ das Getriebe runter und bewirkt so eine maximale Beschleunigung. Die neue Getriebesoftware ermöglicht eine absolut feinfühlige Dosierung mit dem Fahrpedal.

Ein gewohnter Arbeitsplatz mit kleinen Detailverbesserungen, neuen Funktionen und vielen Sitzoptionen.
Ein gewohnter Arbeitsplatz mit kleinen Detailverbesserungen, neuen Funktionen und vielen Sitzoptionen.
Vier Zapfwellengeschwindigkeiten hinten, zwei vorne
Der Terrus CVT ist serienmäßig mit vier Zapfwellendrehzahlen ausgestattet: 540, 540Eco, 1000 und 1000Eco. Erstmals hat Steyr einen langjährigen Wunsch vieler Praktiker verwirklicht, und bietet bei einem Standardtraktor im Frontanbauraum zwei Zapfwellengeschwindigkeiten an: 1000 und 1000Eco. Wie die Heckzapfwelle, wird auch die Frontzapfwelle elektrisch betätigt.

Starke Hydraulik
Das elektronisch geregelte Hubwerk entspricht im Wesentlichen dem der aktuellen CVT-Baureihe. Beim Gestänge kann der Kunde zwischen Kat. 3 und 4N wählen. Zudem stehen zwei Axialkolbenverstellpumpen mit Druck- und Durchflussmengenregelung zur Auswahl: 165 l/min und 223 l/min.
Im Heck stemmt der Terrus laut Hersteller durchgehend 10.299 kg. Beim Fronthubwerk sollen es maximal 5.821 kg sein.

Bewährte Kabine
Bei der Kabine und dem Bedienkonzept mit der Multicontroller-Armlehne, dem Touchscreen-Monitor S-Tech 700 sowie den beiden digitalen Displays im rechten A-Holm setzen die Konstrukteure auf bewährte Technik. Steyr-Fahrer finden eine gewohnte Arbeitsumgebung vor.

Weitere Infos zu diesem neuen Großtraktor von Steyr und was er kostet erfahren Sie in unserem ausführlichen Fahrbericht in der LANDWIRT Ausgabe 22/2015 ab 16. November 2015.

Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 22/2015

Zur Homepage von STEYR Traktoren

Aktualisiert am: 10.11.2015 21:50
Diskussionsforum
Kleinanzeigen
Gebrauchtmaschinen
New Holland T6080
155 PS / 114 kW   Preis auf Anfrage
Gregoire Besson SPERWZ 7
Preis auf Anfrage
Kongskilde SP5000
Preis auf Anfrage
New Holland G190
190 PS / 139.74 kW   Preis auf Anfrage
Kongskilde VIBRO FLEX VFM
Preis auf Anfrage
Quivogne MAXICULTEUR
Preis auf Anfrage