Steirische Jungzüchter messen sich in Hafendorf

Rund 280 Burschen und Mädchen mit Rindern der Rassen FV, BV, HF, Limousin und Murbodner aus der ganzen Steiermark nahmen am dritten Steiermark-Jungzüchter Championat in Kapfenberg teil.
Wurde von den Jungzüchtern und dem Team der LFS Hafendorf wunderbar hergerichtet - das Ausstellungsgelände für den dritten steirischen Jungzüchtercup.
Wurde von den Jungzüchtern und dem Team der LFS Hafendorf wunderbar hergerichtet - das Ausstellungsgelände für den dritten steirischen Jungzüchtercup.
Als Preisrichter dieser von der Jugend sehr gut angenommenen Veranstaltung fungierten der Obmann der österreichischen Jungzüchter Johannes Penz aus Oberösterreich sowie der Schweizer Patrick Rüttimann. Beide jungen Herren waren von den Darbietungen und der Profession der steirischen Jungzüchter begeistert. Immerhin waren 16 Bambini Gruppen und 14 Jungzüchtergruppen zu richten. Die jüngsten Teilnehmer waren erst drei Jahre alt und schon mit voller Begeisterung dabei, das Alter bei den Jungzüchterprofis ging dann allerdings schon in die Zwanziger hinein.
Unter den steirischen Jungzüchtern sind auch viele sehr engagierte Mädchen, die ihre Arbeit sehr professionell erledigen.
Unter den steirischen Jungzüchtern sind auch viele sehr engagierte Mädchen, die ihre Arbeit sehr professionell erledigen.


Ergebnis

Gesamtvorführsieger aller Rassen wurde Christian Friedl, 21 Jahre, aus Unterlamm. Er ist Obmann der steirischen Jungzüchter und konnte seine FV-Kalbin Lena, eine Dionis Tochter, fehlerlos und auf hohem Niveau präsentieren. Nur um Nuancen hinter dem Jungzüchterprofi landete der fünfzehnjährige Andreas Bärnthaler aus Mürzhofen mit seiner Braunvieh-Kalbin Lilli, eine Pronto Tochter. Bärnthaler gewann das Braunvieh-Champion und wurde Gesamtzweiter. Auf dem dritten Gesamtrang landete der erst zwölfjährige Valentin Riegler aus Hönigsberg. Der Schwarzbunt-Züchter führte die Kalbin Nena, eine Samuelo Tochter vor. Riegler konnte zuvor die Holstein Trophy für sich entscheiden.

Guter Besuch

Der Hafendorfer Schuldirektor Doppelreiter (ganz links) führte Vizepräsident Hans Resch (links) durchs Gelände. Dort trafen sie Top-Fleckviehzüchter Sigi Mayer und den Obmann der Obersteirischen Molkerei Fritz Gruber(rechts).
Der Hafendorfer Schuldirektor Doppelreiter (ganz links) führte Vizepräsident Hans Resch (links) durchs Gelände. Dort trafen sie Top-Fleckviehzüchter Sigi Mayer und den Obmann der Obersteirischen Molkerei Fritz Gruber(rechts).
Zu den prominenten Gästen an diesem wunderbaren Tag im Gelände der Fachschule Hafendorf zählten neben ZAR Obmann Antor Wagner auch der Vizepräsident der steirischen Landwirtschaftskammer Hans Resch und der Geschäftsführer der Rinderzucht Steiermark DI Peter Stückler. Neben den Jungzüchtern hat sich das Team der Fachschule Hafendorf rund um Direktor Doppelreiter sehr bemüht, den Jungzüchtern, den Besuchern und den Ausstellern, darunter auch Der fortschrittliche Landwirt mit dem 90 Jahre Jubiläums-Gewinnspiel, ein perfektes Ambiente zu bieten.


Aktualisiert am: 26.09.2007 13:52
Landwirt.com Händler Landwirt.com User