Starkholzproblem – bei Laubholz kein Thema!

Die Diskussion rund um starkes Nadelholz schlechterer Qualität darf die Erzeugung hochwertigen Laubholzes nicht negativ beeinflussen.

Wert und Stammvolumen hängen beim Laubholz zusammen. Hochqualitative Stämme über 50 cm sind erwünscht.
Wert und Stammvolumen hängen beim Laubholz zusammen. Hochqualitative Stämme über 50 cm sind erwünscht.
Wird das Ziel der Wertholzproduktion konsequent verfolgt, so wird die intensive Pflege in der Qualifizierungsphase zwingender Bestandteil sein müssen. Formschnitt und Protzenaushieb in der frühen Dickung sind die Grundvoraussetzung für den zukünftigen Wertholzbestand. Aufbauend auf diese Pflegemaßnahmen kann an ausgewählten Z-Stämmen die Wertastung bis zur gewünschten Höhe von 6 – 8 Metern erfolgen.
Unter Berücksichtigung der natürlichen Standortsbedingungen kann mit diesem Pflegemodell die Erziehung wertvoller Laubholzbestände gelingen. Den rechtzeitig gesetzten Maßnahmen in der Qualifizierungsphase kommt dabei die größte Bedeutung zu.

Autor:
Aktualisiert am: 29.12.2003 16:20
Landwirt.com Händler Landwirt.com User