Starkes Agrarbudget 08 in Oberösterreich

Mit einem starken Agrarbudget unterstreicht das Land Oberösterreich den großen Stellenwert der Land- und Forstwirtschaft. Die Politik ist hier ein verlässlicher Partner der Bäuerinnen und Bauern.
Landesrat Dr. Josef Stockinger konnte das Agrarbudget 2008 gegenüber dem Vorjahr erneut leicht steigern.
Landesrat Dr. Josef Stockinger konnte das Agrarbudget 2008 gegenüber dem Vorjahr erneut leicht steigern.
Aufstrebende Märkte in den Bereichen Qualitätslebensmittel und Alternativ-Energie bringen eine Nachfragesituation für Produkte aus der Land- und Forstwirtschaft und geben seit langem wieder ein starkes Selbstwertgefühl.

Mit 35.000 Bauernhöfen und 50.000 Arbeitsplätzen hat die Landwirtschaft darüber hinaus eine starke volkswirtschaftliche Bedeutung: Pro Jahr investieren Oberösterreichs Bauern 950 Millionen Euro, der Anteil der Landwirtschaft am BIP beträgt 1,2 Prozent.

Landesrat Dr. Josef Stockinger hat mit Finanzreferent Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer für das Jahr 2008 ein Agrar- und Forstbudget in der Höhe von 105,2 Millionen Euro (+ 1,4 Prozent zu 2007) als Vorlage für den Budget-Landtag vereinbart.

Schwerpunkte im Agrarbudget:
Investitionsförderung ab Jänner 2008
Ab Jänner 2008 starten die Auszahlungen für die Investitionshilfen. Die neue Investitionsförderung stößt auf ein bisher noch nie da gewesenes Interesse. Bereits 3.900 Anträge liegen bei der Agrar- und Forstrechtsabteilung vor. Die Finanzierung aus EU, Bund und Land ist sichergestellt.

Bei LEADER voll dabei
Für die neue LEADER-Periode stehen mit 83,44 Millionen Euro aus EU, Bund und Land viermal mehr Mittel für die Regionalförderung im ländlichen Raum zur Verfügung. Oberösterreich hat bei den LEADER-Netzwerken gut vorgearbeitet, 24 Regionen haben sich beworben. Das Auswahlverfahren steht am 7. und 8. November unmittelbar bevor. Jährlich können so 12 Millionen Euro LEADER-Zuschuss in Oberösterreichs ländlichen Regionen gepumpt werden.

Forschung und Entwicklung
Die Land- und Forstwirtschaft setzt in der Forschung und Entwicklung weiterhin auf die Bereiche Rohstoff und Energie und startet neue Produktions- und Vermarktungsideen vor allem im Bereich der Genussland-Initiative. Mit der Umsetzung der OÖ. Bioraffinerie in Utzenaich stellt Oberösterreich erneut seine Vorreiterrolle bei der Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen im Bereich der Naturstoff-Chemie unter Beweis.

Weidehaltungs-Projekt
Oberösterreich ist bereit, gemeinsam mit EU und Bund ein Impulsprojekt für die Weidehaltung und damit besonders tiergerechte Bedingungen auf den Höfen umzusetzen.
"Wir sind budgetär gerüstet, eine Entscheidung erfolgt gemeinsam mit dem Bund im Frühjahr 2008. Agrarpolitisches Ziel ist, diese zusätzliche Grünland-Initiative den Bauern im Rahmen des Herbstantrages 2008 im Umweltprogramm anbieten zu können", sagt Landesrat Stockinger.

Noch für Ende dieses Jahres kündigt Landesrat Stockinger die Auszahlungen der Leistungen aus dem Umweltprogramm sowie die Bergbauernhilfe an.
Ressortintern gibt es eine Neuerung: Aus den bisherigen Abteilungen "Agrar- und Forstrechtsabteilung" und "Landesforstdienst" wird erstmals eine gemeinsame neue Abteilung für Landwirtschaft und Forstwirtschaft.


Aktualisiert am: 09.11.2007 10:09

Landwirt.com Händler Landwirt.com User