Stallbau: Unterflurkühlung als zukunftsweisendes Lüftungssystem

Laut Lüftungsexperten Werner Geißler vom Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg, Baden-Württemberg, gibt es auf dem Gebiet "Lüftung" noch viel Optimierungsbedarf. Erste Ergebnisse mit der in Boxberg installierten Unterflurzuluftführung sind nach den Angaben von Herrn Geißler mehr als vielversprechend.
Geißler legt sein Augenmerk besonders auf die Möglichkeit der Zuluftkühlung, die im Sommer bei heißen Außentemperaturen im Stall für ein kühles Wohlfühlklima sorgen soll. „Einweichanlagen sind keine Kühlsysteme, sofern sie nicht mit speziellen Sprühdüsen ausgestattet sind“, sagt der Fachmann. Erste Ergebnisse mit der in Boxberg installierten Unterflurzuluftführung sind mehr als vielversprechend, wie Geißler eindrucksvoll belegt: „Im Sommer 2009 konnten wir die Lufttemperatur in den Schweineställen um 13 bis 14 °C senken, so dass die Höchsttemperatur in den Ställen nicht über 23,2 °C kletterte.“ Das Erfreuliche: Die Unterflurzuluftführung besticht, abgesehen von den recht hohen Baukosten, durch extrem niedrige laufende Kosten. Da sie mit wenig elektrisch zu regelnder Technik auskommt, ist sie äußerst funktionssicher und so gut wie störungsfrei.

Wie funktioniert das Lüftungssystem?

Im komplett unterkellerten Stall wird die Frischluft unterirdisch über den Zuluftkanal in den Zentralgang geleitet. Das Erdreich, in das der Kanal eingebettet ist, dient als Wärmetauscher: Im Winter wird die kalte Zuluft erwärmt, im Sommer wird die warme Zuluft abgekühlt. Unterstützt wird das System in der heißen Jahreszeit dadurch, dass im Kanal selbst immer 2 bis 3 cm tief Wasser steht. Bei extremer Hitze wird die Frischluft durch eine Sprühkühlung, die die durch den Kanal streichende Zuluft befeuchtet, weiter herabgekühlt. Je nach Witterung gelangt die Zuluft vom Erdkanal direkt in den Zentralgang oder wird im Dachraum des Stalles erwärmt, bevor sie in Tiernähe gelangt. Gesteuert wird das Lüftungssystem über eine Unterdrucklüftung. Damit alle Buchten im Abteil gleichmäßig mit Frischluft versorgt werden, müssen die Buchtenabtrennungen geschlossen sein.

Stallneubau: Effizientes und energiesparendes Lüftungssystem

Der Experte Werner Geißler zieht folgendes Fazit: Das ideale Lüftungssystem schlechthin gibt es nicht. Je nach Stall und Lage sind andere Ausgangsbedingungen zu beachten. Baut man jedoch neu, so stellt die Unterflurzuluftführung ein gleichermaßen effizientes wie in der täglichen Nutzung energiesparendes Lüftungssystem dar, das aufgrund seiner wenigen Verschleißteile zuverlässig und langlebig funktioniert. (Quelle: deuka)


Autor:
Aktualisiert am: 03.11.2009 06:31
Landwirt.com Händler Landwirt.com User