Stabiler Schweinemarkt durch Spätsommerwetter

In Österreich bleibt der Mastschweinepreis unverändert. Das relativ große Angebot an Schlachtkörpern konnte letzte Woche gut abgesetzt werden.
Das relativ große Angebot an Schlachtschweinen konnte in der vergangenen Woche gut abgesetzt werden.
Das relativ große Angebot an Schlachtschweinen konnte in der vergangenen Woche gut abgesetzt werden.
Am EU-Schweinemarkt herrschen derzeit stabile Verhältnisse und unveränderte Preise. In Deutschland und Österreich bleibt diese Woche die Notierung gleich, der Schlachtschweinemarkt in diesen beiden Ländern läuft ausgewogen bis gut. Dies ist durch ein etwas geringeres Angebot bedingt. Jedoch liegt auf der Fleischmarktseite ein Rückstau speziell bei den edlen Teilstücken wie Schinken und Karree vor. In anderen Mitgliedsstaaten sind ähnliche Marktverhältnisse zu beoboachten, wobei fettere Verarbeitungsware derzeit gut abgesetzt werden könne.

Am österreichischen Markt konnte letzte Woche ein relativ großes Angebot an Schlachtschweinen gut abgesetzt werden. Hilfreich war hier das Grillwetter und ebenso die eine oder andere Grillfleisch-Aktion der Supermärkte, so die Schweinebörse. Im internationalen Geschäft freut man sich über Lieferungen von gut vermarktbaren, fetten Bäuchen nach Asien. Andererseits hofft die Branche, das zuletzt stark mit Schinken aufgestockte Gefrierlager in nächster Zeit auf dem hoffentlich bald flotter gehenden italienischen Markt absetzen zu können. Vor diesem Hintergrund wurde der Mastschweine-Notierungspreis der Schweinebörse für diese Woche unverändert bei 1,48 € (Berechnungsbasis: 1,38 € je kg) belassen.

Die Marktexperten rechnen aufgrund der guten Wetterlage für Grillaktivitäten mit einem stabilen Preis auf dem derzeitigen Niveau für die nächste Zeit. In Deutschland sind für die kommenden Tage umfangreiche Anmeldungen von Schlachtschweinen zu bewältigen. Die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN) sieht die Chance für einen Preisanstieg nur dann, wenn eine Belebung des Fleischverkaufs vor allem bei den edleren Teilstücken gelingt.


Aktualisiert am: 07.09.2011 08:13
Landwirt.com Händler Landwirt.com User