Spritzenreinigung: Sauber und effizient

DI (FH) Werner Heller vom LfL Freising gibt Hinweise zum Umgang mit Pflanzenschutzmitteln und zur Gerätereinigung.
Effiziente Spritzenreinigung auf dem Feld schont unsere Umwelt.
Effiziente Spritzenreinigung auf dem Feld schont unsere Umwelt.
Unsachgemäße Spritzenreinigungen sind immer wieder die Ursache für so genannte Punkteinträge von Pflanzenschutzmittelwirkstoffen in Oberflächengewässer. Jeder Landwirt kann nachhaltig zum Schutz der Gewässer beitragen, indem er bei der Reinigung einige Regeln beachtet.

Die höher werdende Nachfrage nach landwirtschaftlichen Erzeugnissen lässt auch Pflanzenschutzmaßnahmen wieder zunehmend wirtschaftlicher werden. Neben der Wirtschaftlichkeit muss es allerdings auch das Ziel sein, alle Bereiche des integrierten Pflanzenbaus zu beachten, um jegliche Diskussionen über Abdrift und Gewässereinträge im Vorfeld zu verhindern. Entscheidend für den Erfolg einer Pflanzenschutzanwendung ist immer die optimale Kombination aus Technik, Wassermenge, Druck und Fahrgeschwindigkeit. In gleicher Weise selbstverständlich sollte es auch sein, die anschließende Reinigung der Gerätetechnik bestmöglich und vor allem umweltund gewässerschonend durchzuführen. Dazu gehört auch, dass die Reinigung der Pflanzenschutzgeräte unbedingt auf der Behandlungsfläche erfolgen muss, damit keine Pflanzenschutzmitteleinträge direkt oder indirekt über die Kanalisation in Oberflächengewässer gelangen können.

Wertvolle Tipps dazu finden Sie in der Ausgabe 09/2011 unserer Fachzeitschrift "Der fortschrittliche Landwirt".


Aktualisiert am: 26.04.2011 14:39
Landwirt.com Händler Landwirt.com User