Sportholzfällen: österreichischer Meister gekürt

Am Taleingang des Ötztals trafen sich am 24. Juli Österreichs beste Athleten um ihren nationalen Meister zu küren. In sechs Disziplinen traten Titelverteidiger Kurt Graf und Herausforderer Josef Laier gegen den Nachwuchs des Landes an, angefeuert von rund 1.000 begeisterten Zuschauern.
Die Sieger freuten sich verdienter Weise über ihren Triumpf.
Die Sieger freuten sich verdienter Weise über ihren Triumpf.
Der Abenteuerpark Area 47 war heuer Schauplatz der offenen nationalen Meisterschaft der STIHL® TIMBERSPORTS® SERIES. Die Zuschauer in der Arena erwarteten Samstagnachmittag mit Spannung die sechs Disziplinen, wo die besten österreichischen Sportholzfäller sowie ausländische Athleten gegeneinander antraten. Wo sonst abenteuerlustige Urlauber ihre Aktivferien verbringen, regierten diesmal starke Männer mit ihren Äxten und Sägen sowie das Holz, das es zu bezwingen gab.

Niederösterreicher dominieren Teilnehmerfeld
Wie schon die Jahre zuvor traten auch bei der diesjährigen Meisterschaft vorwiegend Sportler aus Niederösterreich an. Gegen den amtierenden österreichischen Meister Kurt Graf und dessen Herausforderer Josef Laier kämpften Hermann Heiligenbrunner, Armin Kugler, Bernhard Panzenböck, Patrick Poiss und der Nachwuchssportler für die Rookie Wertung Hansi Maurer – dabei wurde viel Kampfgeist und Enthusiasmus gezeigt. In einem spannenden Finish bewies Sieger Josef Laier Nervenstärke und Rookie Hansi Maurer zeigte, dass auch der Nachwuchs bereits Großes leistet.

Sieger qualifiziert sich für Weltmeisterschaft in Tirol
Josef Laier der bereits wettkampferprobt ist, qualifizierte sich mit seinem Sieg für die Weltmeisterschaft, die heuer erstmals auf heimischem Boden stattfindet. Am 04. und 05. September kommen die besten Sportholzfäller der Welt nach St. Johann in Tirol und Laier wird als Fixstarter mit dabei sein. „Ich freue mich sehr, dass die WM heuer quasi zuhause stattfindet“, sagt der neue österreichische Meister. „Die WM im eigenen Land ist schon etwas Besonderes und motiviert natürlich noch mehr, bei den Bewerben auch wirklich alles zu geben und gute Ergebnisse zu erzielen.“

Spannende Bewerbe mit ausländischen Gästen
Für Nervenkitzel sorgte nach der offiziellen österreichischen Meisterschaft auch der Wettkampf unter ausländischer Beteiligung. Neben den Sportlern aus Österreich nahmen Routiniers aus Deutschland, Tschechien, Rumänien und Belgien teil. In der Rookiewertung trat der Nachwuchs aus Tschechien, Rumänien, Schweden und den Niederlanden gegen den Österreicher Hansi Maurer an. Aus den Bewerben ging Jan Svoboda aus Tschechien als Gesamtsieger aller Nationen hervor. In sechs Disziplinen boten sich den Zuschauern, die gekommen waren, beeindruckende Bilder.


Autor:
Aktualisiert am: 27.07.2010 14:38
Landwirt.com Händler Landwirt.com User