Speicherung von Überschussstrom

Weht der Wind zu stark oder produziert die Solaranlage zu viel Energie können diese Überschüsse nicht oder nur unzureichend gespeichert werden. Windkrafträder müssen dann teilweise abgeschalten werden. Bist jetzt!
Der überschüssige Strom aus Windkraftanlagen kann mittlerweile langfristig gespeichert werden.
Der überschüssige Strom aus Windkraftanlagen kann mittlerweile langfristig gespeichert werden.
Bislang konnte die überschüssige Energie regenerativer Anlagen nur unzureichend oder gar nicht gespeichert werden und musste sofort verbraucht werden.

Mittlerweile ist es möglich aus Windkraft oder Solarzellen Methangas herzustellen.
Dieses kann in unser bestehendes Erdgasnetz eingespeist oder zum Antrieb von Kraftfahrzeugen verwendet werden. Die überschüssige Stromproduktion geht somit nicht mehr verloren.

Wie dieses Verfahren in der Praxis funktioniert lesen Sie in der Ausgabe 21 des „Fortschrittlichen Landwirts“.


Autor:
Aktualisiert am: 18.10.2011 15:41
Landwirt.com Händler Landwirt.com User