Special Needs: Bereiche für besondere Bedürfnisse der Kuh

Der „Special Needs-Bereich“ ist ein Teilbereich im Rinderstall, in dem Kühe in einer bestimmten Phase und für eine begrenzte Dauer untergebracht werden. Diese Bereiche müssen baulich so gelöst werden, dass sie arbeitstechnisch überschaubar, finanziell leistbar und für die Kühe komfortabel sind.
Es sollte nach Möglichkeit für ca. 15 % des Milchviehbestandes ein Separierungsbereich für die „Special Needs“ eingerichtet werden.
Es sollte nach Möglichkeit für ca. 15 % des Milchviehbestandes ein Separierungsbereich für die „Special Needs“ eingerichtet werden.
Die „Special Needs“ sind in den letzten Jahren ein fixer Bestandteil in der ambitionierten Milchviehhaltung geworden. Im Anbindestall waren solche Sonderbereiche nicht notwendig, da die Kuh immer auf ihrem Platz gehalten wurde und die gesamte Laktationsperiode, die Trockenstehzeit und die Abkalbung hier verbrachte. Mit dem Aufkommen der ersten Laufställe wurden auch die ersten „besonderen Bedürfnisse“ sichtbar. Um schwierige Phasen im Laktationsablauf einer Kuh besser in den Griff zu bekommen, soll den Kühen ein eigener Bereich zur Verfügung gestellt werden, um die in diesen Tagen auftretenden „special needs“ – „besondere Bedürfnisse“ – entsprechend erfüllen zu können. Durch eine Trennung von Einzeltieren oder Kleingruppen in eigene Buchten, kann diese besondere Betreuung und Behandlung besser und gezielter erfolgen.

Tiefstreu ist die erste Wahl
Die Variante mit Tiefstreu gilt als eine der besten Möglichkeiten, Kühe, die sich in einer besonderen Phase befinden, zu separieren und aufzustallen. Auch wenn übrige Stallbereiche mit einem Güllesystem ausgestattet sind, ist für diesen sensiblen Bereich eine eingestreute, frei zugängliche und großzügig dimensionierte Fläche zu bevorzugen. Auch Altgebäude können sehr gut genutzt werden, um eine Separierungseinheit zu schaffen. Die Selektion erfolgt vor oder nach dem Melkgang, da der Warteplatz und der Melkstand die Verbindung zwischen Neubau und Altstall darstellt.

Autor: Ing. Christoph KOWATSCH, LK Steiermark

Mehr darüber erfahren Sie in Ausgabe 17 des fortschrittlichen Landwirt.

Mehr zum Thema Milchvieh

Aktualisiert am: 22.08.2013 09:39
Landwirt.com Händler Landwirt.com User