Spatenstich zum Bio Milchhof Feistritztal

Ende Jänner fand der feierliche Spatenstich statt und bereits im Mai soll die Produktion im Bio Milchhof Feistritztal des mehrfach ausgezeichneten Molker- und Käsermeisters Bernhard Fink in Viertelfeistritz bei Anger beginnen.
Zahlreiche Ehrengäste waren zur Spatenstichfeier des Biomilchhofes Feistritztal gekommen.
Zahlreiche Ehrengäste waren zur Spatenstichfeier des Biomilchhofes Feistritztal gekommen.
Mit einer Gesamtinvestitionssumme von 450.000 Euro errichtet Bernhard Fink auf seinem Anwesen eine topmoderne gläserne Käsemanufaktur, in der nicht nur hochwertige Käsespezialitäten und innovative Molkereiprodukte erzeugt werden sollen, sondern wo mittels gläsernem Schauraum auch Besucher bei der Produktion oder auch nur beim Reifeprozess zuschauen und sich persönlich von den hohen qualitativen Normen überzeugen können. Erna Feldhofer, die Obfrau der IG Milch, deren 100 %-Tochterfirma Freie Milch Austria die benötigten Mengen Biomilch liefern wird, erklärte beim Spatenstich, dass gerade im Feistritztal eine große Milchdichte vorherrsche, aber keine entsprechende Verarbeitungsmöglichkeiten vorhanden seien.

Leitbetrieb in der Region

Mit dem neuen Leitbetrieb Bio Milchhof Feistritztal soll sich das ändern, was für die hochqualitative Bio-Milch aus dem Feistritztal auch kürzeste Transportwege zwischen Produktion und Veredelung bedeutet. 12 Beschäftigte werden in der Endausbaustufe eine Million Liter Bio-Milch aus dem Feistritztal zu diversen Joghurt- und Sauermilchprodukten sowie zu speziellen Weich-und Schnittkäsen verarbeiten. Regionales Leitprodukt wird der Feistritztaler Käse, ein halbharter Schnittkäse sein, dessen Rezeptur Bernhard Fink bereits kreiert hat. Vermarktet werden sollen die köstliche Bio-Produkte sowohl direkt Ab Hof als auch über Handelsketten, aber auch in der gehobenen Gastronomie.

Bernhard Fink ist geprüfter Käsemeister. Mit seinem Leitprojekt im Feistritztal will er Biomilch aus der Region veredeln.
Bernhard Fink ist geprüfter Käsemeister. Mit seinem Leitprojekt im Feistritztal will er Biomilch aus der Region veredeln.
Der geprüfte landwirtschaftliche und gewerbliche Molker- und Käsermeister Bernhard Fink hat seine Lehre in der ehemaligen Weizer Molkerei absolviert und hat bereits als Produktionsleiter der Weizer Schafbauern reg.Gen.m.b.H. von 1994 bis 2010 zahlreiche, vielfach ausgezeichnete Käse- und Milch-Spezialitäten kreiert.

Gute Unterstützung für das Projekt

Unterstützt wird das innovative Projekt Bio Milchhof Feistritztal von der Gemeinde Feistritz bei Anger, von der Volksbank für den Bezirk Weiz, von der Steuerberatung Mag. Monika Wiener, der Werbeagentur Gute Idee von Robert Hahn, vom Kochbuchautor und Genussbotschafter Taliman Sluga und von der IG Milch, deren Vermarktungsfirma Freie Milch Austria Qualität und Quantität der benötigten Biomilch garantiert.


Aktualisiert am: 03.02.2011 13:29
Landwirt.com Händler Landwirt.com User