Sojaschrot hält nicht immer was er verspricht

Sojaextraktionsschrot ist das klassische Eiweißfuttermittel in der Schweinefütterung. Die Kenntnis des Rohproteingehaltes im Sojaschrot ist wichtig für die bedarfsgerechte Aminosäureversorgung. Eine einfache Methode zur Einschätzung des Eiweißgehaltes für die Praxis wird im folgenden Artikel vorgestellt.
Eine leistungsorientierte und bedarfsgerechte Fütterung ist der Grundstein für eine wirtschaftliche Schweinemast.
Eine leistungsorientierte und bedarfsgerechte Fütterung ist der Grundstein für eine wirtschaftliche Schweinemast.
Im Rahmen einer Untersuchungsaktion der Arbeitskreise für Schweinemast der Landwirtschaftskammern wurden verschiedene Sojaextraktionsschrote untersucht. Wie Ing. Hannes Priller (LK OÖ) auf der Homepage der Landwirtschaftskammer berichtet, zeigte Soja 44 beim Vergleich zwischen Deklaration und Analyse eine gute Übereinstimmung. Der mittlere Rohproteingehalt (RP) lag bei 43,1%, bei einer Bandbreite von 41,4% bis 45,2%. Der Rohfasergehalt (Rfa) betrug 65 g. Soja HP wird häufig mit 48% RP deklariert, enthält aber im Durchschnitt nur 46,2%. Keine einzige Probe erreichte den angegebenen Gehalt.

Hektoliterbestimmung als wertvolles Hilfsmittel zur Einschätzung des Rohproteingehaltes

Die Bestimmung des Hektolitergewichtes von Sojaschrot eignet sich gut, um die Rohnährstoffe und die Aminosäuren auch ohne Analyse abschätzen zu können. Durchschnittlich zeigt Soja 44 ein Hektolitergewicht von 60 und Soja HP ein Gewicht von 66 kg. In einer Schätztabelle wurden die Rohnährstoffe und der Energiegehalt aufgrund der Regressionsgleichung aus den Analyseergebnissen errechnet. Im Anschluss finden Sie den Link zum Originalartikel von Ing. Priller und dort können Sie auch die Schätztabelle und weitere wichtige Informationen zu den Ergebnissen der Sojauntersuchungen nachlesen (Quelle: www.landwirtschaftskammer.at-Autor Ing. Hannes Priller)

Sojaschrot hält nicht immer was er verspricht


Autor:
Aktualisiert am: 12.09.2011 06:45
Landwirt.com Händler Landwirt.com User