Sojabohne: Zukunft oder Modetrend?

Die Sojabohne wurde in den letzten Monaten von vielen Seiten als Marktfrucht mit Potenzial propagiert. Ist die Sojabohne für den Landwirt wirklich wirtschaftlich interessant oder stecken andere Interessen hinter diesem Lobbyismus?
Soja hat großes Potenzial.
Soja hat großes Potenzial.
Etwa 25.000 ha Soja wurden 2009 in Österreich angebaut. Das entsprach einer Ernte von rund 74.000 t. In diesem Jahr gehen Experten von knapp 35.000 ha Anbaufläche in Österreich aus. Nur 0,4 % der weltweiten Sojaproduktion findet in Europa statt. Die größten Produzenten sind die USA, Brasilien und Argentinien mit einem gemeinsamen Marktanteil von 80 %.

Hoher Importbedarf
So gering die europäische Sojaproduktion auch ist, so groß ist der Bedarf an Soja vorwiegend für die Veredelungsproduktion. Alleine Österreich importierte im vergangenen Jahr 560.000 t Soja, das fast ausschließlich als Sojaschrot in Tiermägen landete. Experten schätzen den Anteil der GVOfreien Ware mit gut 10 % des Gesamtimports ein.

Autor: Roman GOLDBERGER, Rainbach

Mehr dazu finden Sie auf den Seiten 6 und 7 in Ausgabe 13 vom 1.7.2010.

Weiters in dieser Ausgabe:

  • Interview mit OÖ LR Dr. Josef Stockinger zur OÖ Sojastrategie



Aktualisiert am: 18.06.2010 08:27
Landwirt.com Händler Landwirt.com User