So können Sie Ihren Garten teilen

Kategorien zum Thema: Garten Familie
Jeder braucht einen Rückzugort! Glücklich schätzen können sich diejenigen, die ihn im Garten finden. Da gibt es einfache Möglichkeiten sich im Garten Privatsphäre zu schaffen.
Mit Mauern ist der obere vom unteren Gartenteil getrennt.
Mit Mauern ist der obere vom unteren Gartenteil getrennt.
Wozu hat man denn ein Grundstück, wenn man nirgends in Ruhe sitzen kann, fragen Sie sich zu Recht? Großfamilien teilen sich oft den Garten. Ob das so klug ist? Wenn wir ehrlich sind, sind die Ratschläge von Mutter (wahlweise Schwiegermutter, Tochter, Schwiegertochter, Sohn usw.) entbehrlich, auch wenn sie gut gemeint sind. Wenn zwei Gärtnerinnen gemeinsam gärtnern wird es schwierig, denn Stil, Geschmack und Arbeitsweise sind oft recht unterschiedlich.

Für jeden ein Zimmer
Teilen Sie doch den Garten – so wie Sie das auch im Haus gemacht haben – in Zimmer ein. Damit hat jeder sein Reich, ob er darin Rosen ziehen oder nur seine Liege aufstellen will. Im Garten darf jeder nach seiner Fasson glücklich werden. Als Raumteiler reichen schon drei Sträucher oder ein Staudenbeet. Weitere Möglichkeiten sind Hecken, Zäune aber auch niedrige Mauern, niedrige Obst- oder Spalierbäume oder Kletterpflanzen. Legen Sie Ihren Garten ruhig so ein, dass Sie ihn nicht mit einem Blick überschauen können! Wenn Sie die einzelnen Gartenräume unter ein Motto stellen gelingt auch die Bepflanzung leicht, zum Beispiel: Rosengarten, Duft- und Kräutergarten, Omas Reich, Spielplatz, Wildes Eck, Geheimer Garten, Grillplatz, Gräsermeer, Blauer Garten usw.

Ob die Teilung im Außenbereich geradlinig oder in geschwungener Form ausgeführt wird hängt von der Umgebung und auch von Ihren Vorlieben ab. In der LANDWIRT Ausgabe 5/2017 geben wir Ihnen Tipps zur Gartengestaltung.
Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 5/2017

Weiters in dieser Ausgabe
  • Fehlgeburt, Todgeburt: Wenn Kinder nie das Licht der Welt erblicken
  • Hausapotheke für Magen und Darm
  • Rezepte für Kinder – so macht das Mitkochen Spaß



Aktualisiert am: 21.02.2017 12:26