Smithfield will weiter in Europa investieren

Wie die Interessensgemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN) veröffentlicht, plant der "Schweinegigant" Smithfield einen weiteren Ausbau seiner Geschäftstätigkeit in Europa.
Smithfield plant die Ausweitung der Produktion in Osteuropa.
Smithfield plant die Ausweitung der Produktion in Osteuropa.
Der weltgrößte Vermarkter von Schweinefleisch Smithfield Foods will weiter in Europa investieren. Der Vorstandsvorsitzende Larry Pope betonte jetzt in einem Interview, dass Smithfield aufgrund der hohen Einfuhrzölle in Europa vor Ort sein müsse. Das Unternehmen sei ständig auf der Suche nach günstigen Gelegenheiten für Firmenübernahmen. Smithfield erwerbe regelmäßig angeschlagene Firmen und saniere sie mit dem vorhandenen Branchen-Know-how. Bei Sanierungsfällen könne man glänzende Erfolge vorweisen. In Osteuropa wolle man primär Schlachtvieh günstig mästen, in Westeuropa wolle man vor allem Fleisch verarbeiten. Die Investitionen in Schwellenländer seien langfristig angelegt; dabei seien kurzfristige Ergebnisse nicht immer entscheidend.

Hier geht's zur ISN


Aktualisiert am: 13.08.2007 11:50
Landwirt.com Händler Landwirt.com User