Slowakei: Produktionseinbußen bei Getreide und Raps

In der Slowakei wird heuer mit einem deutlichen Rückgang der durchschnittlichen Flächenerträge gerechnet.
In der Slowakei sollen heuer rund 2,37 Mio. t Getreide ohne Körnermais eingebracht werden und damit um 17,4% weniger als im vergangenen Jahr. Das geht aus einer ersten Prognose des nationalen Statistischen Amtes hervor. Demnach dürften die sich abzeichnenden Produktionseinbußen vor allem durch einen Rückgang der durchschnittlichen Flächenerträge um voraussichtlich 15,6% auf 37,9 dt pro ha bedingt sein. Bei Weizen liegt die Ernteerwartung mit rund 1,56 Mio. t im Jahresvergleich um 14,2% niedriger. Mit einem Mengenrückgang wird auch bei Ölraps gerechnet, und zwar um 13,4% auf etwa 367.400 t.


Autor:
Aktualisiert am: 15.07.2009 10:46
Landwirt.com Händler Landwirt.com User