Situation am Erdäpfelmarkt entspannt

Die Situation am österreichischen Erdäpfelmarkt hat sich in den vergangenen beiden Wochen etwas entspannt. Das heimische Angebot ist aber weiterhin gut ausreichend.
Trotz der Niederschläge sind die Qualitäten heuer zufriedenstellend.
Trotz der Niederschläge sind die Qualitäten heuer zufriedenstellend.
Während die Inlandsnachfrage urlaubsbedingt ruhig ausfällt, entwickeln sich die Exporte erfreulich. Vor allem in Südosteuropa finden momentan Übergrößen gute Absatzmöglichkeiten. Auch bezüglich der Qualität der Ware wird Entwarnung gegeben. Trotz der reichlichen Niederschläge gibt es kaum Probleme mit Phytophtora und nur vereinzelt wird über einen höheren Anteil an grünen Knollen berichtet. Die Erzeugerpreise können sich behaupten und lagen zuletzt in Ostösterreich bei EUR 7,- bis 9,- je dt. Im Westen des Bundesgebiets sind aufgrund regionaler Gegebenheiten weiterhin deutlich höhere Preise zu erzielen, teilt die Marktabteilung der LK NÖ mit.

Markt in Deutschland unter Druck
In Deutschland steht der Markt am Ende der Frühkartoffelsaison unter Druck. In nahezu allen Regionen herrschen günstige Erntebedingungen, generell bestätigen sich dabei die Hinweise auf hohe Erträge. Aber vor allem der überregionale Versand verläuft schleppend, sodass der Schwerpunkt auf der Direktvermarktung und der Belieferung regionaler Märkte liegt. Die Erzeugerpreise waren zuletzt rückläufig. (aiz)


Autor:
Aktualisiert am: 17.08.2009 10:46
Landwirt.com Händler Landwirt.com User