Single über Wiese und Acker

Unabhängig von Begleitfahrzeugen, also single, lassen sich mit dem Jaguar Field-Shuttle-System von Claas trotz hoher Investitionskosten in klein strukturierten Gebieten die Silagekosten senken.


Mit dem Field-Shuttle-System lässt sich ein beachtlicher Leistungsgewinn erzielen.
Mit dem Field-Shuttle-System lässt sich ein beachtlicher Leistungsgewinn erzielen.
Pünktlich zur Maisernte ist das erste Jaguar Field-Shuttle in Österreich eingetroffen. Lohnunternehmer Johann Glatz aus Kirchschlag in der Buckligen Welt erntet derzeit mit seiner neuen schlagkräftigen Siliertechnik Silomais in der Region rund um Kirchschlag. Dieses erste Field-Shuttle-Projekt in Österreich wurde von der Firma Mandl-Ostermann, „Technisches Büro für die Landwirtschaft“, gemeinsam mit Johann Glatz realisiert.
Das Jaguar Field-Shuttle ist eine Kombination aus einem Standardhäcksler mit einer schlagkräftigen Transporttechnologie. Auf Grund dieser Kombination kann der Häcksler völlig unabhängig von einem Transportfahrzeug seine Arbeit verrichten. Die Synchronisation von Häcksler und nebenher fahrenden Transportfahrzeugen entfällt. Der Fahrer kann sich wie beim Mähdrusch voll auf seine Arbeit konzentrieren. Das Erntegut bläst er direkt in den angebauten Bunker. Der Auswurf ist mit der Knicklenkung synchronisiert. Egal ob bei Geradeausfahrt oder in Kurvenfahrt, der Blick des Fahrers richtet sich immer nach vorne. Ist der häckslereigene Ladebunker voll, wird das Erntegut in ein anderes Transportfahrzeug überladen. Auch der günstige LKW-Transport lässt sich bei größeren Feld-Hofentfernungen in dieses neue Ernteverfahren integrieren.

Aktualisiert am: 13.10.2004 13:21
Landwirt.com Händler Landwirt.com User