Silo: Futterlager regelmäßig reinigen

Die Reinigung und Desinfektion von Futtersilos wird oft stiefmütterlich gehandhabt. Das kann fatale Folgen haben, denn nur mit einwandfreiem Futter können die Tiere gute Leistungen bringen.
Außensilos sind im Sommer oft hohen Temperaturen ausgesetzt und es kommt zu Schwitzwasserbildung an den Innenflächen des Silos. Feuchtigkeit und Wärme führen schnell zu einer starken Schimmelbildung, die sehr schnell auch mit bloßem Auge sichtbar wird. Wenn diese "Anbackungen" abbröckeln und mit dem Futter zu den Tieren gelangen, sind Leistungsrückgänge und gesundheitliche Probleme vorprogrammiert.

Regelmäßige Reinigung der Futtersilos

Für die Reinigung ist eine Einstiegsluke notwendig
Für die Reinigung ist eine Einstiegsluke notwendig
Für die professionelle Reinigung von Futtersilos ist eine Einstiegsluke erforderlich. Besitzt das Futtersilo keine Luke, kann eine Zugangsöffnung nachträglich eingebaut werden. Die Reinigung wird oft einem Dienstleister übertragen. Dieser setzt häufig einen steuerbaren Wascharm ein, der im Silo hoch und runter gefahren werden kann. Anschließend wird getrocknet, so dass das Silo schnell wieder befüllt werden kann. Wie eine solche Reinigung funktioniert, zeigt Ihnen folgendes Video der deutschen Reinigungsfirma Desintec auf Youtube: Video zur Siloreinigung

(Quelle: SUS)


Autor:
Aktualisiert am: 29.10.2009 20:14
Landwirt.com Händler Landwirt.com User