Serie Kalkdüngung: Carbokalk wirkt langsam aber anhaltend.

Besonders auf schweren, tohaltigen Böden bedarf es der Kalkdüngung besonderen Augenmerks. Der Einsatz von Carbokalk stellt dabei eine nachhaltige Alternative zu Branntkalk dar.
Carbokalk wirkt im Vergleich zu Branntkalk langsamer aber anhaltend.
Carbokalk wirkt im Vergleich zu Branntkalk langsamer aber anhaltend.
Carbokalk zählt zu den kohlensauren Kalken. Das bei der Zuckergewinnung im Zuge der Saftreinigung entstandene Düngemittel weist einen CaCo3 Gehalt von etwa 45 bis 55 % in der Frischsubstanz auf. Im Vergleich zu Branntkalk wirkt Carbokalk langsamer, aber über eine längere Zeit anhaltend.

Bei einem mehrjährigen Versuch hat sich gezeigt, dass Carbokalk die bodenphysikalischen Parameter verbessert. Besonders bei Starkregen vermögen Böden, die mit Carbokalk gedüngt wurden, mehr Wasser aufzunehmen.

Wurzelentwicklung bei Carbokalkeinsatz
Eine Kalkung mit Carokalk kann die Wurzelanzahl erhöhen. Dieser Zuwachs an Pflanzenwurzeln ist auf die verbesserten physikalischen Bedingung durch die Kalkung zurückzuführen.

Lesen Sie mehr über die Ausbringung von Carbokalk in der Ausgabe 23/2011 des Fortschrittlichen Landwirts.


Autor:
Aktualisiert am: 21.11.2011 13:31
Landwirt.com Händler Landwirt.com User