Seminarbäuerinnen feiern 10jähriges Jubiläum

10 Jahre Seminarbäuerinnen bedeuten 10 Jahre an Bildungs- und Kurstätigkeit, Bewusstseinsbildung für die heimische Landwirtschaft und Verantwortung für den ländlichen Raum. Jährlich werden rund 50.000 Konsumenten von Seminarbäuerinnen über den Wert von Lebensmitteln und gesunder Ernährung kompetent informiert. Im Rahmen der Vollversammlung im Haus der Landwirtschaft wurde ihr Schaffen gewürdigt und die Weichen für die Zukunft gestellt.
Seminarbäuerinnen haben in der LK NÖ einen hohen Stellenwert, DI Elfriede Schaffer, Viktoria Opelka, Bundesbäuerin Anna Höllerer, LK NÖ Präsident Hermann Schultes, Mag. Erna Binder.
Seminarbäuerinnen haben in der LK NÖ einen hohen Stellenwert, DI Elfriede Schaffer, Viktoria Opelka, Bundesbäuerin Anna Höllerer, LK NÖ Präsident Hermann Schultes, Mag. Erna Binder.
„Seminarbäuerinnen sind das Sprachrohr und die Botschafterinnen für Lebensmittel und Ernährung. Die Landwirtschaft wird zukünftig das Vertrauen der Konsumenten noch viel stärker brauchen. Das Wissen über Kennzeichnungen, Qualitätsmerkmale und Herkunft, machen einen bewussten Einkauf möglich und die Landwirtschaft damit zum Partner der Konsumenten“, so LK NÖ Präsident Hermann Schultes. „In Kursen, auf Messen und im Lebensmitteleinzelhandel informieren unsere Seminarbäuerinnen die Menschen und geben einen authentischen Einblick in die Landwirtschaft. Sie sind vertraut mit der Verarbeitung und Produktion von Lebensmitteln und transportieren das Bild einer modernen Landwirtschaft“, ergänzt Bundesbäuerin Anna Höllerer.

Vielfältige Einsatzbereiche
Seminarbäuerinnen sind als Kurs- bzw. Seminarleiterinnen tätig. Sie führen Kochseminare (6100 Kurse mit rund 116.000 Teilnehmern von 1998 bis 2008) und Gesundheitstrainings-Kurse durch sowie fungieren als AMA–Lebensmittelberaterinnen. Beim Projekt „Landwirtschaft in der Schule“ halten sie zu verschiedenen landwirtschaftlichen Themen seit 2005 Unterrichtsstunden für die Konsumenten von Morgen. Dabei sind 70 Seminarbäuerinnen eingeschult und können bereits auf 830 Einsätze mit rund 31.000 Schülern zurückblicken. Seit heuer führen sie auch Kochvorführungen bei der Markttour: „So schmeckt NÖ“ durch.

Umfassende Ausbildung für kompetente Beratung
Seit dem ersten Zertifikatslehrgang im Jahr 1998 wurden bereits 204 Seminarbäuerinnen ausgebildet. In 4 Modulen reicht das Spektrum von Persönlichkeitsbildung, Präsentations- und Vortragstechnik über Organisation und Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen für die Zielgruppe bis hin zur fachspezifischen Ausbildung wie zB Ernährungslehre. „Eine optimale Ausbildung um komplexe Inhalte anschaulich zu präsentieren und zu erklären“, fasst Hermann Schultes zusammen.

Viktoria Opelka als Sprecherin wiedergewählt
Viktoria Opelka wurde als Sprecherin der Seminarbäuerinnen für die nächsten 3 Jahre bestätigt. „Auf unseren 150 Seminarbäuerinnen lastet in NÖ eine gewaltige Verantwortung, da sie 45.000 land- und forstwirtschaftliche Betriebe gegenüber 1,5 Mio. Einwohnern vertreten. Wenn wir Wien dazu rechnen sind es mehr als 3 Mio. Meine Ziele für die nächste Arbeitsperiode sind daher ein innovatives Programm mit dem Beirat zu erarbeiten, neue Projekte zu entwickeln, die Konsumenten und Landwirtschaft näher zusammenbringen und das gegenseitige Verständnis fördern. Weiters möchte ich den öffentlichen Stellenwert der Arbeitsgemeinschaft erhöhen“, fasst Viktoria Opelka zusammen.

Weitere Informationen zu den Seminarbäuerinnen und zur Ausbildung bei
Mag. Erna Binder, Landwirtschaftskammer NÖ, Tel. 02742/259-6203, erna.binder@lk-noe.at


Aktualisiert am: 15.11.2008 11:16
Landwirt.com Händler Landwirt.com User