Selbstversorgung bei Milch und Fleisch großteils sichergestellt

Nach den Berechnungen der Statistik Austria wurden im Kalenderjahr 2009 von der heimischen Landwirtschaft 908.700 t Fleisch, 3,26 Mio. t Kuh-, Schaf- und Ziegenmilch, 1,51 Mrd. Stück Eier und 3.000 t Fisch für den in- und ausländischen Markt produziert.
Der Selbstversorgungsgrad in Österreich von Käse lag 2009 bei 105 %.
Der Selbstversorgungsgrad in Österreich von Käse lag 2009 bei 105 %.
Unter Berücksichtigung des Außenhandels mit Lebensmitteln standen den heimischen Konsumenten für die Ernährung rund 836.200 t Fleisch, 765.900 t Trinkmilch, 159.800 t Käse, 43.300 t Butter, 1,94 Mrd. Eier und 62.700 t Fisch zur Verfügung. Dies geht aus der soeben fertiggestellten Versorgungsbilanz 2009 hervor.

Der Grad der Selbstversorgung lag im vergangenen Jahr im Trinkmilchbereich (einschließlich Joghurt) bei 153%. Bei Rind- und Kalbfleisch machte dieser Anteil 142% aus, bei Schweinefleisch 106% und bei Käse (inklusive Schmelzkäse) 105%. Dem gegenüber konnte die Bedarfsdeckung aus heimischer Produktion bei Eiern (74%), bei Butter, Lamm- und Geflügelfleisch (jeweils 72%) nicht zur Gänze erfolgen. Hier wurden zur Gewährleistung der Inlandsversorgung die fehlenden Mengen zum überwiegenden Teil aus Mitgliedstaaten der EU importiert. (AIZ)


Aktualisiert am: 30.08.2010 16:41
Landwirt.com Händler Landwirt.com User