Seit 20 Jahren erfolgreich im zweiten Bildungsweg

Erfolg im zweiten Bildungsweg für 31 landwirtschaftliche FacharbeiterInnen. Kürzlich schlossen 31 KursteilnehmerInnen die Facharbeiterausbildung ab. Seit 20 Jahren gibt es diese Abendseminare.
Kursleiter Ing. Hans Rigler (ganz links) mit den neuen Landwirtschaftlichen Facharbeiter mit dem Prüferteam.
Kursleiter Ing. Hans Rigler (ganz links) mit den neuen Landwirtschaftlichen Facharbeiter mit dem Prüferteam.
„Zwölf KandidatenInnen bestanden die Prüfung mit ausgezeichnetem Erfolg und zehn mit gutem Erfolg“, freut sich Kursleiter Ing. Hans Rigler. „Seit nunmehr 20 Jahren wird dieses Abendseminar für Erwachsene durchgeführt, denn es besteht eine große Nachfrage an dieser speziellen Kursform“, erklärt Rigler. Der Facharbeiterkurs für Erwachsene wird am Abend durchgeführt, die praktische Ausbildung erfolgte am Wochenende. Die so genannte Bauern- und Bäuerinnenschule bietet vor allem für Nebenerwerbslandwirte und Hofübernehmer die Möglichkeit eine fachlich fundierte Ausbildung zu erhalten.

Die Prüfung bestand aus den Teilgebieten Nutztierhaltung, Pflanzenbau, Landtechnik, Politische Bildung, Betriebswirtschaft und Marketing. Den Prüfungsvorsitz hatten DI Josef Resch, Landwirtschaftskammer NÖ, und Ing. Hans Rigler über. Das Prüferteam bestand weiters aus den Fachlehrern Ing. Christian Mittner, Ing. Johannes Bartmann, Lehrer an der LFS Pyhra, sowie aus den Landwirtschaftsmeistern Franz Fries, Erwin Ritter und Josef Fuchs. Die Facharbeiterausbildung wird von der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle der NÖ Landwirtschaftskammer in Zusammenarbeit mit den Landwirtschaftlichen Fachschulen durchgeführt.

Fundiertes Grundwissen

Beim Kurs wurden Schlüsselbereiche der modernen Landwirtschaft wie Betriebswirtschaft und Marketing unterrichtet, aber auch Grundlagenfächer wie Pflanzenbau, Landtechnik oder Nutztierhaltung. Die praktische Ausbildung wurde am Schulbetrieb der Fachschule Warth durchgeführt. Ziele der Facharbeiterausbildung sind der Erwerb eines landwirtschaftlichen Grundwissens, damit betriebliche Entscheidungen besser getroffen werden können.

Der Lehrgang beginnt jedes Jahr im Oktober und schließt im Mai mit der Facharbeitprüfung ab. In dieser Zeit findet jeweils zweimal pro Woche am Abend der Kurs im Gesamtausmaß von 200 Stunden statt. Prüfungsvoraussetzungen zum Facharbeiter sind eine zweijährige landwirtschaftliche Praxis und ein Mindestalter von 20 Jahren.

Ein Info-Abend über die Facharbeiterausbildung im zweiten Bildungsweg findet im September 2008 an der LFS Warth statt. Anmeldungen für den nächsten landwirtschaftlichen Facharbeiterkurs in Warth unter Telefon 02629/2222-0. Informationen auch unter www.lfs-warth.ac.at .


Aktualisiert am: 20.05.2008 13:32
Landwirt.com Händler Landwirt.com User