Schwiegertochter: Tipps für den Umgang mit der Frau meines Sohnes

Es ist meist Frauensache, ob das Zusammenleben auf dem Hof funktioniert. Besonders die Schwiegermutter hat dabei eine wichtige Rolle: Sie beeinflusst die Eingliederung der Schwiegertochter in die Familie.
Besonders die Schwiegermutter hat eine Schlüsselrolle, um die Eingliederung der jungen Frau in die Familie zu fördern.
Besonders die Schwiegermutter hat eine Schlüsselrolle, um die Eingliederung der jungen Frau in die Familie zu fördern.
Wer kennt es nicht, das Klischee der „bösen Schwiegermutter“? Es spiegelt sich vielfach in Märchen, Witzen und Sprichwörtern wider. Warum ist das so? Die Störanfälligkeit von Schwiegerbeziehungen ist strukturell vorgegeben. Durch die Nähe des Zusammenlebens gibt es mehr oder weniger große Berührungspunkte, aus denen sich Konflikte entwickeln können. Gelingt es den Beteiligten nicht, sich auf Grenzen und Regeln im Umgang miteinander zu einigen beziehungsweise mit unterschiedlichen Wertesystemen zu Recht zu kommen, werden Konflikte unausweichlich. Ein gutes Generationenverhältnis setzt Toleranz und guten Willen von allen Beteiligten voraus. Dazu gehört die Fähigkeit die Art der anderen zu akzeptieren. Besonders wichtig ist dabei das Verhältnis der beiden Frauen zueinander. Sie können sich nicht so leicht aus dem Weg gehen.

Marianne Schindlecker, selbst Schwiegertochter und Schwiegermutter, gibt in ihrem Artikel Tipps für den Umgang mit der Schwiegertochter. Den gesamten Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 21/2012 des fortschrittlichen Landwirts.

Weiters in dieser Ausgabe:
  • Ideen für den Kindergeburtstag
  • Gartentipps
  • Knödelrezepte


Aktualisiert am: 22.10.2012 10:38
Landwirt.com Händler Landwirt.com User