Schwerpunktthema Technik

5 Alleskönner im Vergleich
Chiptuning bei Traktoren: + 20 % zum gleichen Preis?
5 Alleskönner im Vergleich

Ein „großer“ 4-Zylinder-Traktor hat ein breites Einsatzspektrum. Wir haben fünf Fabrikate im Grünland, auf dem Acker und auf dem Prüfstand der agroscope FAT Tänikon auf Herz und Nieren getestet. So verschiedenartig die Anforderungen für den jeweiligen Einsatz sind, so mannigfach sind auch unsere Testergebnisse.

Alle Testtraktoren waren mit einer gefederten Vorderachse ausgestattet. Kabinenfederungen hatten nur der John Deere, MF und der Steyr.
Alle Testtraktoren waren mit einer gefederten Vorderachse ausgestattet. Kabinenfederungen hatten nur der John Deere, MF und der Steyr.
So verschiedenartig die Anforderungen für den jeweiligen Einsatz sind, so mannigfach sind auch unsere Testergebnisse.

Saubere Motoren

Obwohl es Unterschiede bei den Abgasen gibt, wurden von allen Motoren die gesetzlichen Grenzwerte eingehalten. Differenziert stellt sich auch das Ergebnis der Treibstoffmessung dar. Für die Praxis interessant ist vor allem der Wert „Testverbrauch nach ISO 8178, C1“. Dieser Wert setzt sich aus acht Messpunkten zusammen die unterschiedlich stark gewichtet sind. Er entspricht annähernd einem im täglichen Einsatz stark ausgelasteten Traktor. Der genügsamste bei dieser Messung war der Steyr 4115 Profi, der durstigste der John Deere 6420 Premium.

Mit Ausnahme des MF 6460 Dyna-6 haben alle Motoren einen hohen Konstantleistungsbereich und eine entsprechende Überleistung vorzuweisen. Die besten Werte hat wieder der Motor im Steyr 4115 Profi mit einer Überleistung von 12,8 PS und einem Konstantleistungsbereich von 700 U/min. erzielt.

Autor: Ing. Johannes PAAR, Bad Blumau

+ 20 % zum gleichen Preis!?

Egal ob Zahnpasta oder Kartoffelchips – den Werbeslogan kennen wir von jedem Supermarkt: 20% mehr Inhalt zum gleichen Preis! Mit den Zusatzsteuergeräten für elektronisch geregelte Traktoren – besser bekannt unter dem Begriff „Chiptuning“ scheint dieser Slogan auch auf Traktoren anwendbar.

Ein nachträglicher Eingriff in die Motorsteuerung zum Zwecke der Leistungssteigerung hat natürlich sowohl rechtliche als auch technische Konsequenzen.
Ein nachträglicher Eingriff in die Motorsteuerung zum Zwecke der Leistungssteigerung hat natürlich sowohl rechtliche als auch technische Konsequenzen.
Unter „Chiptuning“ versteht man den Eingriff in die Motorsteuerung, um damit Drehmoment und Leistung eines Motors zu erhöhen. Notwendig dazu ist ein elektronisch geregelter Motor. Prinzipiell gibt es drei verschiedene Möglichkeiten:

  1. Durch ein Zusatzsteuergerät, das in eine Signalleitung geschaltet wird. Dadurch kann entweder der Einspritzdruck erhöht oder die Einspritzzeit verlängert werden. Das Zusatzsteuergerät kann meist auf einfache Weise montiert und auch wieder entfernt werden. Das Original-Motorsteuergerät wird dabei nicht verändert. Der Originalzustand kann daher sehr einfach wieder hergestellt werden.
  2. Durch Austausch des Steuerchips im Motorsteuergerät: Das Original-Motorsteuergerät wird ausgebaut und zur Tuning-Firma gesendet. Dort wird der Steuerchip mit dem Programm getauscht. Die alten Daten werden gesichert, sodass der Originalzustand notfalls auch wieder hergestellt werden kann. Durch diese Maßnahme können umfangreichere Änderungen in der Motorsteuerung vorgenommen werden.
  3. Durch eine Änderung der Steuersoftware: Das Steuerprogramm im Original-Motorsteuergerät wird mit einer neuen Software überschrieben.


Die Steigerung der Leistung wird in erster Linie durch eine Erhöhung der Einspritzmenge erreicht. Bei einem Motor mit Common-rail-Einspritzung kann z.B. der Tuning-Chip das Signal des Raildrucksensors so verfälschen, dass das Motorsteuergerät den Einspritzdruck und damit die Einspritzmenge erhöht. Oder aber es wird die Einspritzzeit verlängert, in dem ein Tuning-Chip in die entsprechende Leitung zwischen Motorsteuergerät und Injektoren geschaltet wird. Die Methoden und der technische Aufwand sind unterschiedlich. Die Ergebnisse auch.

Autor: DI Heinrich PRANKL, FJ-BLT Wieselburg


Autor:
Aktualisiert am: 27.01.2006 11:25
Landwirt.com Händler Landwirt.com User