Schwerpunkt Technik: Hoher Preis für Qualität

Lely hat in Österreich die ersten Press-Wickelkombinationen, Welger Double Action RP 220 Profi, verkauft. Die Press- und Wickeleinheit lässt sich in Kombination oder auch getrennt von einander einsetzen. Im Vergleich zu anderen Press-Wickelkombinationen bietet Lely einige Besonderheiten.
Ein großer Schneidrotor mit bis zu 23 Messern sorgt für verstopfungsfreies Arbeiten und einen sauberen Schnitt.
Ein großer Schneidrotor mit bis zu 23 Messern sorgt für verstopfungsfreies Arbeiten und einen sauberen Schnitt.
Lely hat die bewährte Welger Rundballenpresse RP 220 Profi mit einem Doppelarmwickler kombiniert. Dieser lässt sich mit wenigen Handgriffen in ein paar Minuten von der Presse trennen. Dabei schiebt sich die Pendel-Tandemachse nach vorn unter den Schwerpunkt der Solopresse. Die Übergabe des gepressten Ballen auf den Wickeltisch geschieht in wenigen Sekunden. Übergabe und Wickeln funktionieren auch am Hang problemlos.
Der Förderkanalboden passt sich flexibel an die Schwadmenge an. Verstopfungen lassen sich durch das Absenken des Förderkanalbodens ohne Absteigen rasch beseitigen. Die gesamte Bedienung erfolgt über die zwei elektronischen Bedieneinheiten „Ballercontroll III“ und „E-Link“.





Was leistet Ihr Traktor?
In Prospekten verschiedener Hersteller tauchen neben der DIN-Angabe zunehmend auch Leistungswerte nach ISO TR 14396, ECE-R24, 80/1269EWG oder 97/86EG auf.

Lesen Sie im Beitrag, was welche Norm genau berücksichtigt und nach welcher Norm die Traktorhersteller ihre Produkte bewerten.
Lesen Sie im Beitrag, was welche Norm genau berücksichtigt und nach welcher Norm die Traktorhersteller ihre Produkte bewerten.
Neu ist die Problematik unterschiedlicher Leistungsangaben nicht, neu ist nur die Vielfalt. Standen sich bis vor ein paar Jahren lediglich die europäische Nettoleistungsangabe nach DIN und die amerikanische Bruttoleistungsangabe nach SAE gegenüber, so finden sich heute in den Hersteller-Unterlagen insgesamt sechs verschiedene Angaben zur Motorleistung. Die Leistungsangaben auf dem Papier können dadurch bis zu 10 % voneinander abweichen. Erschwerend hinzu kommt noch die Unterscheidung zwischen Nenn- und Maximalleistung.









Vom Dienstleister zum Partner
Inhalt des Beitrages sind Anregungen für eine gerechte Abrechnung der Leistung bei immer größer werdenden Erträgen und steigenden Mähdrescherleistungen.

Die Landwirte wollen geringe Verluste an Schüttler und Reinigung sowie geringen Körnerbruch.
Die Landwirte wollen geringe Verluste an Schüttler und Reinigung sowie geringen Körnerbruch.
Der Mähdrusch ist für Lohnunternehmer oft ein Zusatzgeschäft, das sie nur durchführen, um als Full Liner ihre Kunden komplett zu bedienen. Trotzdem und trotz der sehr geringen Preise, die die Lohnunternehmer verlangen, machen die Landwirte häufig Qualitätsmängel geltend.

Wir empfehlen den Landwirten und Lohnunternehmern, sich auf den konkreten Schlag zu beziehen und die Entlohnungsleistung gerecht auf die Tages- oder zumeist Erntesituation des Agrarunternehmens zu beziehen.


Autor:
Aktualisiert am: 27.06.2003 11:28
Landwirt.com Händler Landwirt.com User