Schweizer Milchmarkt- Konzentration setzt sich fort

Zwei Betriebe pro Tag gaben im Vorjahr in der Schweiz auf. Damit setzt sich die Konzentration am Milchmarkt fort. Der Trend zu Milch mit geringerem Fettgehalt lässt die Buttererzeugung immer mehr anwachsen.
Auch in der Schweiz erhöht sich die Konzentration am Milchmarkt jährlich. Minus 2 Betriebe pro Tag waren es im Vorjahr.
Auch in der Schweiz erhöht sich die Konzentration am Milchmarkt jährlich. Minus 2 Betriebe pro Tag waren es im Vorjahr.
In der Schweiz setzen noch 27.016 Betriebe auf Milchwirtschaft. Pro Tag haben damit im Vorjahr zwei Milchviehbetriebe aufgegeben, wie die TSM Treuhand GmbH in ihrer jüngsten Statistik laut Dow Jones News bekannt gab. Mit 3,4 Mio. t Milch haben Schweizer Landwirte um 0,2% weniger Milch erzeugt als 2008. Im Durchschnitt haben die Betriebe 121.648 kg abgeliefert. Der größte Teil (42%) der Gesamtmilchliefermenge wurde zu Käse verarbeitet.

Trend zu niedrigem Fettgehalt
Von einem Allzeithoch spricht die Branche in Bezug auf Butter: Mit 47.895 t wurden 2009 um rund 5% mehr Butter produziert als im bisherigen Rekordjahr 2008. Die TSM Treuhand führt diese Entwicklung darauf zurück, dass mehr fetthaltige Milch auf den Markt floss und gleichzeitig mit der Standardisierung der Vollmilch im Jahr 2008 ein Trend zur Milch mit niedrigem Fettgehalt eingeläutet worden ist. Die große Produktionsmenge hat der Schweiz 2009 aber auch einen Magermilchpulverberg beschert: Mit knapp 37.000 t wurden fast 10.000 t mehr hergestellt als im Vorjahr. (AIZ)


Autor:
Aktualisiert am: 26.02.2010 22:54
Landwirt.com Händler Landwirt.com User