Schweinepreis: EU erwartet Annäherung der Preise in den USA und Europa

Die Notierungen für Schlachtschweine in der EU und den USA dürften sich nach einer Prognose der EU-Kommission bis zum Jahresende allmählich aufeinander zubewegen.
Es wird erwartet, dass sich die Schlachtschweinepreise in den USA vom aktuell niedrigen Niveau erholen und gegen Jahresende eine Marke von umgerechnet 1,20 €/kg erreichen. Eine wichtige Rolle bei der Preisentwicklung in Europa und den USA spielt der Export. Bei den EU-Schweinefleischausfuhren haben sich in diesem Jahr erhebliche Verschiebungen vollzogen.

Rückläufige Exporte nach Asien

Insgesamt fielen die EU-Ausfuh­ren an Schweinefleisch von Januar bis Mai 2009 im Vergleich zur entsprechenden Vorjahres­periode um gut 10 % auf 934.000 t. Die EU-Schweinefleischlieferungen nach Russland sanken um 18 % auf 265.440 t. Andererseits verdoppelten sich die Lieferungen in die Ukraine, und zwar auf immerhin fast 70.000 t. Zugewinne konnten auch beim Handel mit Kroatien mit +14 % verzeich­net werden. Insgesamt rückläufig waren die Lieferungen auf die wichtigsten Absatzmärkte in Asien. Andererseits stiegen die Ausfuhren nach China um 4 % auf mehr als 65.000 t. Die ohnehin kaum bedeutenden Schweinefleischimporte der Europäischen Union gingen weiter zurück.


Autor:
Aktualisiert am: 12.08.2009 21:13
Landwirt.com Händler Landwirt.com User