Schweinekrankheiten: Schweinebrucellose in der Schweiz

Das Internationale Tierseuchenamt hat einen Fall von Schweinebrucellose in der Schweiz gemeldet.
Die Schweinebrucellose ist eine anzeigepflichtige Tierseuche und eine sehr gefährliche Zoonose. Die Erkrankung wird vom Bakterium Brucella suis aus der Gattung Brucella verursacht wird. Auffällig wird der Befall eines Bestandes durch gehäuftes Umrauschen der Sauen, Aborte und Geburt lebensschwacher Ferkel. Infizierte Eber übertragen den Erreger während des Deckakts. Oft entwickeln sie eine einseitige Hodenentzündung. Durch die Manifestation des Erregers in Knochen, Gelenken und Sehnenscheiden kommt es zu Lahmheiten. Die meisten Veränderungen konzentrieren sich auf den Geschlechtsapparat: Abzesse und jauchige Veränderungen der Gebärmutter von Sauen. Hauptüberträger sind Feldhasen und Wildschweine.

(Quelle: OIE)


Autor:
Aktualisiert am: 25.09.2009 07:36
Landwirt.com Händler Landwirt.com User