Schweinefleisch senkt Cholesterinspiegel

Schweinefleisch wird oft als ungeeignet für diätetische Zwecke angesehen. Aktuelle Studien der AMA und aus den USA bestätigen jedoch den hohen gesundheitlichen Wert dieses bäuerlichen Produkts.
40 Testpersonen essen 60 Tage lang Schweinefleisch. Das Ergebnis dieser Diät belegt, dass es bei Männern zu einer Senkung des Cholesterinspiegels um 5,41% kommt und das Verhältnis der Cholesterine zueinander verbessert wird. Sehr positiv ist auch, dass es beim wichtigen Element Zink zu einer Erhöhung von fast 5% kommt, bei Vitamin B1 sogar um rund 14%. Das Lieblingsfleisch der Österreicher erweist sich also als besonders wertvolles, gesundes Lebensmittel, das mit bestem Gewissen verzehrt werden kann. Das belegt eine neue Studie des Institutes für Ernährung und Stoffwechselerkrankungen.

Studienergebnis im einzelnen
Schweinefleisch wird oft als ungeeignet für diätetische Zwecke angesehen. Deshalb war es Ziel dieser Studie, die Einsetzbarkeit von regelmäßigem Konsum von Schweinefleisch für diätetische Zwecke zu beweisen. Im Rahmen der Studie konnte gezeigt werden, dass es bei Frauen mit normalem Cholesterin zu keiner signifikanten Erhöhung des Cholesterins kam. Betrachtet man das HDL- und LDL- Cholesterin der Frauen, lässt sich beim HDL- Cholesterin ein Trend zur Erhöhung und beim LDL- Cholesterin ein Trend zur Senkung feststellen. Bei den Männern hingegen hatte die Diät eine nachweislich cholesterinsenkende Wirkung und es kam zu einer signifikanten Verbesserung der Parameter. Das Gesamtcholesterin der Männer konnte im Laufe der Studie um 5,41 % reduziert werden und beim LDL- Cholesterin kam es zu einer 15,81% Senkung aufgrund der Diät. Beim HDL- Cholesterin konnte wie bei den Frauen ein Trend zur Erhöhung ermittelt werden.

Bei den Triglyceriden lies sich bei beiden Geschlechtern keine signifikante Erhöhung feststellen. Dies zeigt, dass Schweinefleisch zur Modifizierung von Cholesterin führt. Weiters kann stützend auf diese Ergebnisse behauptet werden, dass der regelmäßige Konsum von Schweinfleisch durchaus für diätetische Zwecke geeignet ist.

Zusätzlich ist Fleisch ein wichtiger Lieferant von Mineralstoffen und Spurenelementen wie Selen, Eisen und Zink. Bei Zink konnte eine signifikante Erhöhung von 4,81% bei den Probanden ermittelt werden und bei Eisen war ein Trend zur Erhöhung feststellbar.
Schweinefleisch zeichnet sich auch durch den Gehalt an Vitaminen aus. Bei den untersuchten Vitaminen B1 und B6 zeigte sich beim Vitamin B1 eine signifikante Erhöhung von 13,86% aufgrund der Diät.

(Studienersteller Prim. Dr. Meinrad Lindschinger, ärztlicher Leiter des Institutes für Ernährung und Stoffwechselerkrankungen)

Weitere Infos:

AMA Marketing, www.ama.at.

Institut für Ernährung und Stoffwechselerkrankungen, Prim. Dr. Meinrad Lindschinger, www.lindschinger.at




Autor:
Aktualisiert am: 04.04.2006 08:54
Landwirt.com Händler Landwirt.com User