Schweinebestand in Polen rückläufig

In Polen werden nun die Auswirkungen der katastrophalen wirtschaftlichen Lage der Schweinehaltung erkennbar. Der Schweinebestand geht zurück.
Der Schweinebestand in Polen geht zurück.
Der Schweinebestand in Polen geht zurück.
In Polen sind bei der jüngsten Viehzählung Ende Juli 2007 18,1 Millionen Schweine erfasst worden. Damit standen vier Prozent weniger Tiere in den Ställen als vor einem Jahr. Die Zahl der Sauen war aufgrund der fehlenden Rentabilität in der Ferkelerzeugung und Schweinemast um fünf Prozent reduziert worden. Der Ferkelbestand war um sieben Prozent kleiner.
Bis zum Jahresende wird in Polen mit einem weiteren Abbau der Bestände gerechnet. Grund dafür sind die massiv gestiegenen Getreidepreise, die die Haltung von Schweinen bei den derzeitigen Erlösen unrentabel machen.

Die Ferkelpreise waren in Polen Mitte September 2007 mit 23 Euro pro 20-Kilogramm-Tier so niedrig wie noch nie. Die niedrigen Kurse spiegeln auch in Polen die schwache Einstallbereitschaft der Mäster wider.

«Quelle und Copyright: ZMP GmbH, Bonn, http://www.zmp.de, 26.9.2007.»

Aktualisiert am: 08.10.2007 09:28
Landwirt.com Händler Landwirt.com User