Schweine bleiben gesucht

Auch wenn in der kommenden Woche wegen des Feiertages regional ein Schlachttag fehlen wird, bleiben die Schweine gesucht.
Besonders im Norden Deutschlands macht sich bemerkbar, dass weniger Schweine aus Dänemark kommen. Denn dänische Mäster erhalten derzeit mehr Geld in Dänemark, als wenn sie nach Deutschland verkaufen. Daher werden die Schlachtunternehmen nächste Woche wohl mehr Geld für Schweine auf den Tisch legen müssen.

Darauf deuten auch die Ergebnisse der Auktion der deutschen Internet-Schweinebörse vom 27.5.2010 hin. Dort wurden alle 560 angebotenen Schweine zu einem Durchschnittspreis von 1,51 Euro je Kilo Schlachtgewicht (€/kg SG) verkauft. Das waren drei Cent mehr als in der Vorwoche. Die Spanne betrug 1,49 bis 1,52 €/kg SG. (Quelle: agrarheute.com)

Preisnotierung in Österreich

Basispreis (Mast): € 1,30 (+2 Cent)

Basispreis (Zucht): € 1,00 (+2 Cent)


Autor:
Aktualisiert am: 30.05.2010 09:30
Landwirt.com Händler Landwirt.com User