Schwarzbunt- Tage 2009: Eindrucksvolle Präsentation von Osnabrücker Spitzengenetik

Obwohl die „33. Internationalen Osnabrückner Schwarzbunt- Tage“ unter eher schwierigen Rahmenbedingungen stattfanden (Wetterlage, niedrige Milchpreise und die Verbringungsbeschränkungen in der Tiervermarktung durch die Blauzungenkrankheit), waren sie schlussendlich ein voller Erfolg.
Schwarzbunt- immer ein schöner Anblick
Schwarzbunt- immer ein schöner Anblick
Zum großen Erfolg trugen sicher eine Vielzahl verschiedener Faktoren bei, aber die positivsten Überraschungen waren der unerwartet gute Zuschauerandrang mit mehr als 2.000 Besuchern und die sehr gute Top Genetik-Auktion zum Abschluss mit einem Durchschnittspreis von über 4.000 €, was wohl bislang einmalig in der Geschichte der Schwarzbunt-Tage ist.

Spitzenqualität in den Färsenklassen und erster großer Zuchterfolg für Goldstein GbR
Die Schau begann mit 4 Färsenklassen, die sich fast durchgehend durch ihre Einheitlichkeit, sowie in punkto Euterqualität und Fundament auszeichneten.
Als Siegerfärse wurde die Goldwin-Tochter Kate (aus Ramos) von Hans-Hermann Post, aufgrund von mehr Höhe im Hintereuter und deutlicherem Zentralband, gekürt.
In der darauf folgenden mittleren Alterskategorie wurden ebenfalls 4 Klassen gerichtet. Hier überzeugte die Adam- Tochter Dorfmädel aus dem Betrieb Goldstein GbR, der erst vor kurzem zur OHG gewechselt war, durch ihre absolute Topform.

Tolle alte Kühe am Ende der Schau
Zum Abschluss der Verbandsschau trafen in 3 Klassen viele bekannte, aber auch sehr viele bislang noch nicht in Erscheinung getretene ältere Kühe aufeinander und lieferten sich einen spannenden Wettbewerb. Die Siegerschärpe ging schlussendlich an die an diesem Tag wohl korrekteste und ausbalancierteste Kuh der Schau, die Boss II MOH Luna.

Sieben Nachzuchtgruppen von beeindruckender Qualität
Am Nachmittag standen die Verkaufstiere sowie die Nachzuchtgruppen im Mittelpunkt. Das einhellige Urteil der kritischen Besucher war letztlich, dass jede Nachzuchtgruppe für sich in der Qualität der ausgewählten Kühe von vorne bis hinten zu überzeugen wusste und somit von den verschiedenen Vererbern ein sehr gutes Bild repräsentiert werden konnte. Gezeigt wurden Nachzuchtgruppen von BG Detekt und Vivaldi, sowie Wildman, Samuelo, Jose, Classic PS und Shottle.
Bei der abschließenden Siegerauswahl der besten Nachzuchtkuh gewann die Samuelo Amsel von Hassbargen vor der Shottle Sabrina von Schulte.

OHG-Profit-Sale mit Super Ergebnis
Den krönenden Abschluss der 33. Internationale Osnabrückner Schwarzbunt- Tage bildete die Top- Genetik- Auktion.
Den Spitzenpreis von 6.000 € erzielten gleich zwei Tiere aus dem Embryoimport-Programm der OHG. Es handelte sich zum einem um eine Mac-Tochter aus der Ralma Juror Faith-Familie, zum andern erzielte den gleichen Preis eine junge Pronto. Beide Tiere gingen an einen Kunden aus Dänemark.

Exakt 50% der Tiere gingen an Bieter aus dem Ausland und bis auf ein Tier wurden alle angebotenen Tiere zu einem Durchschnittspreis von 4.061 € verkauft.

Alle Gewinnerinnen, sowie einen detaillierten Bericht finden Sie unter
http://www.ohg-genetic.de/cgi-bin/ohg/de/index.html?id=xJwao3qA


Autor:
Aktualisiert am: 03.02.2009 10:25
Landwirt.com Händler Landwirt.com User