Schwache Getreidenotierungen erreichen den Kassamarkt

Kategorien zum Thema: Top
Der Abwärtstrend der vergangenen Wochen setzte sich an den internationalen Börsen zuletzt fort. Dies hatte auch Auswirkungen auf den Kassamarkt.
Auch die Weizenpreise gaben in der vergangenen Woche merklich nach.
Auch die Weizenpreise gaben in der vergangenen Woche merklich nach.
Nachdem die Notierungen für Getreide, Raps und Mais an der EURONEXT bis Donnerstag kontinuierlich leicht gefallen sind, konnten sie sich gestern, am Freitag, wieder etwas erholen. Gegenüber der vorwöchigen Freitagsnotierung steht bei Weizen ein Minus von 1,50 Euro, bei Mais ein Minus von 3,75 Euro und auch Raps musste nachgeben, und zwar um 3,50 Euro.

Getreidepreise gehen zurück
Marktexperten berichten, dass sich die Mühlen nur für den kurzfristigen Bedarf mit Getreide eindecken. Auch die Abgabebereitschaft seitens der Landwirtschaft und des Handels sei gering. Vereinzelt wird zwar von leicht steigendem Verkaufsverhalten seitens der Landwirtschaft berichtet. Aber das ist bei fallenden Preisen normal. Der Fokus von Verkäufer und Aufkäufer richtet sich klar auf die Termine im April und Mai. Die schwachen Notierungen der letzten Wochen haben mittlerweile auch den Kassamarkt zur Gänze erreicht. Während in den letzten Wochen hauptsächlich Mais Federn lassen musste, gingen zuletzt die Preise für Mais und für Getreide aller Qualitätsklassen zurück. Die Erholung an den Börsen am Freitag könnte der Vorbote dafür sein, dass der Abwärtstrend die Talsohle erreicht hat. Die Notierungen zum Wochenstart werden hier Aufklärung leisten.

Raps hält sich
Raps konnte auch in der vergangenen Woche das Preisniveau am Kassamarkt halten. Ein Grund dafür lag in der relativ hohen Handelsaktivität der vergangenen Woche. So konnte der Kassamarkt die fallenden Notierungen (noch) ignorieren. Generell rechnen Marktexperten aber in den nächsten Wochen mit fallenden Preisen. Die positiven Sojaernteaussichten in Südamerika werden auch die Rapskurse weiter drücken. Die Notierungsdifferenz zwischen Mai- und Augustnotierung von 35 Euro spricht hier auch eine klare Sprache.

Hier geht's zu den Preisen für Raps, Mais und Getreide

Aktualisiert am: 16.02.2013 10:36
Landwirt.com Händler Landwirt.com User