Schlachtkuhpreis legt leicht zu

Kategorien zum Thema: Rinder Rindermarkt Deutschland News Top
Bei weiblichen Schlachtrindern bewirkt das knappe Angebot EU-weit eine leichte Preisverbesserung. In Österreich legte die Schlachtkuhnotierung um 3 Cent/kg Schlachtgewicht zu.
Anfang März zeit sich ein rückläufiges Schlachtkuhangebot. Foto: pixabay
Anfang März zeit sich ein rückläufiges Schlachtkuhangebot. Foto: pixabay
Das Angebot bei männlichen Schlachtrindern steigt in den meisten EU-Ländern. Vor allem in Deutschland rechnet man mit einem steigenden Angebot, die Preise sind damit ausgereizt bzw. leicht rückläufig.

Schlachtkuhangebot rückläufig

In Österreich entspricht das Angebot bei Jungstieren der Nachfrage, vor allem Programmstiere sind etwas stärker nachgefragt, die Preise sind stabil.
Bei weiblichen Schlachtrindern ist das Angebot rückläufig, die Preise sind leicht steigend.

Bei Schlachtkälbern ist das Angebot leicht steigend. Insgesamt übersteigt das Angebot die Nachfrage, die Preise sind stabil.

Preiserwartungen netto für Woche 10 (05.03. – 11.03.2018)
Die angegebenen Basispreise sind Bauernauszahlungspreise (exkl. MwSt.) für Handelsklasse R2/3 ohne Berücksichtigung von Qualitäts- und Mengenzuschlägen!

Jungstier € 3,72

Kalbin € 3,19

Kuh € 2,55

Schlachtkälber € 5,85

Quelle: Österreichische Rinderbörse

Zu den Schlachtrinderpreisen der Vorwoche

Aktualisiert am: 05.03.2018 14:16
News für Rinderhalter

Sommer drückt Schlachtrinderpreise

Mitte Juli präsentiert sich der Jungstiermarkt deutlich ausgeglichener als in der Vorwoche. Anders im Schlachtkuhmarkt. Es herrscht nach wie vor ein Preisdruck seitens der Aufkäufer.

Reifung sorgt für Rindfleischaroma

Grillen ist in Österreich beliebter denn je und neben Schwein und Geflügel wird daher auch immer mehr Rind auf dem Grill zubereitet. Dabei kommt es auf die richtige Qualität an.

Schlachtrinderpreise kommen unter Druck

Noch können dich in Österreich die Jungstierpreise halten. In anderen EU-Mitgliedsstaaten sind bereits Preisabschläge zu verzeichnen.

Auf der Weide kalben

Ob im Frühjahr, Sommer oder Herbst - die Geburt auf der Weide bringt hygienische Vorteile und damit gesündere Kälber. Aber jede Kalbesaison hat auch ihre Nachteile.

Rinderbauern müssen für die Produkte stehen

Josef Plank vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus plädiert auf der Generalversammlung der ARGE Rind Anfang Juli für Zusammenarbeit und Produktbegeisterung. Er mahnt, sich die Weinbauern zum Vorbild zu nehmen.

Neuer Futterschiebe-Roboter von DeLaval

Mit dem OptiDuo präsentiert DeLaval einen neuen Futterschiebe-Roboter. Dieser verschiebt das Futter nicht nur, sondern mischt und lockert es gleichzeitig auf.

Weidezäune besser überwachen

MS Electronics stellt mit dem FencyV6 eine neue Generation seiner Technik zur Weidezaunüberwachung vor. Dieser stellt eine Weiterentwicklung des Fency3000 dar.

Ein Jahr nach der Schulmilchreform

250.000 Kinder in Österreich tranken im aktuellen Schuljahr in den Pausen Milch und Milchprodukte. Seit der Reform im Sommer 2017 wurde der Zuckergehalt in den Milchmischprodukten deutlich gesenkt. Im Herbst gibt es eine Testaktion für Tafelklassler.
Einsteller in den LANDWIRT Kleinanzeigen finden
  • 2 Einsteller
    Geb. 30.1.2018 und 3.2.2018. Je 230 kg - € 850,-. 
  • Kühe hornlos
    Verkaufe mehrere junge hochträchtige Kühe gealpt, mit Abstammung bester Qualität. Anbiende- u. Laufstalltauglich. Sowie 6 Fleckvieheinsteller männlich. Zustellung möglich. Nur telefonisch erreichbar.
  • Ca. 15 schöne Einsteller
    Verkaufe ca. 15 schöne Einsteller, 200 kg. Es werden nur telefonische Anfrage beantwortet.
  • Fleckvieh Einsteller, männlich
    Fresslustiger Einsteller abzugeben. Seit Ende Mai Milch entwöhnt. Aktuelle Fütterung Maisilage mit Schrot und Heu, Grassilage und Wiesengras, frisst bereits sehr gut! Geburtsdatum 12. März. Zustellung in näheren Umkreis möglich. Aktuell 168 kg.!
  • Kreuzungskuh
    Verkaufe schwere, groß-rahmige Kreuzungskuh (Fleckvieh x Pustertaler Sprinzen) für Einstellerproduktion geeignet.