Same Fortis löst Same Iron ab

Auf der italienischen Landtechnikausstellung EIMA präsentierte Same die Traktorbaureihe Fortis, eine Weiterentwicklung des Same Iron.
Die neue Fortis Baureihe stellt sechs Modelle im Leistungsbereich zwischen 150 und 190 PS bereit.
Die neue Fortis Baureihe stellt sechs Modelle im Leistungsbereich zwischen 150 und 190 PS bereit.
Die neue Baureihe umfasst sechs Modelle im Leistungsbereich von 150-190 PS. Angetrieben werden die Fortis-Traktoren von einem Deutz-Motor. Zwei der sechs Modelle verfügen über einen Vierzylindermotor, der eine Leistung bis zu 166 PS hat. Alle Modelle erfüllen die Abgasstufe 3B. Vier Ventile pro Zylinder, Turbolader mit Intercooler und elektronisch geregeltem Wastgateventil, Common-Rail und Abgasnachbehandlung mit SCR-Katalysatoren sorgen für eine hohe Leistung bei geringem Kraftstoffverbrauch.

Das Getriebe bietet mit sechs Fahrbereiche und 4-stufigem Lastschaltgetriebe, 24 Gänge in jeder Fahrtrichtung. Diese können auf Wunsch durch das für die vier niedrigen Fahrbereiche verfügbare Kriechganggetriebe ergänzt werden und ergeben insgesamt 40x40 Gänge. Die Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h wird bei 1.600 U/min erreicht.

Serienmäßig arbeitet die Hydraulik mit einer Konstantpumpe mit einer Förderleistung von 83 l/min. Optional ist eine Load-Sensing-Pumpe mit 120 l/min verfügbar. Der Heckkraftheber stemmt bis zu 9.200 kg, die Hubkraft des Frontkrafthebers beträgt 3.800 kg.


Zur Homepage von SAME

Aktualisiert am: 16.11.2012 13:47
Landwirt.com Händler Landwirt.com User