Sämaschinen von Lemken mit automatischer Schardruckregelung

Die neue automatische Schardruckregelung von Lemken sorgt jetzt dafür, dass alle Saatkörner, unabhängig von wechselnden Bodenbedingungen im Übergang von schwerem zu leichtem Boden und umgekehrt sowie unabhängig von einer Veränderung der Fahrgeschwindigkeit, immer gleich abgelegt werden.
Das OptiDisc Doppelscheibenschar mit den Einflussgrößen und Kräften:  1 Arbeitsrichtung, 2 zentrale hydraulische Schardruckverstellung,  3 Fahrgeschwindigkeit, 4 Auftriebskraft, 5 Eindringwiderstand, 6 Druck der Tiefenführungsrolle.
Das OptiDisc Doppelscheibenschar mit den Einflussgrößen und Kräften: 1 Arbeitsrichtung, 2 zentrale hydraulische Schardruckverstellung, 3 Fahrgeschwindigkeit, 4 Auftriebskraft, 5 Eindringwiderstand, 6 Druck der Tiefenführungsrolle.
Diese Innovation wurde von der DLG zur Agritechnica 2011 mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Ohne Schardruckregelung sinkt das Parallelogramm geführte OptiDisc Doppelscheibenschar beim Wechsel von schwerem zu leichtem Boden etwas leichter in den Boden ein. Mit dem Einsinken des Säschars steigt der Druck auf die Tiefenführungsrolle. Der umgekehrte Effekt – nämlich abnehmender Druck auf die Tiefenführungsrolle - tritt beim Wechsel von leichtem zu schwerem Boden oder bei einer Erhöhung der Fahrgeschwindigkeit ein. Daraus resultieren Veränderungen der Ablagetiefe und der Intensität der Rückverfestigung der Tiefenführungsrolle, denen in der Regel manuell entgegen gesteuert wird.

Das OptiDisk Doppelscheibenschar mit dem Sensor (1) zur Erfassung des Drucks an der Tiefenführungsrolle.
Das OptiDisk Doppelscheibenschar mit dem Sensor (1) zur Erfassung des Drucks an der Tiefenführungsrolle.
Mit der neuen automatischen Schardruckregelung wird zunächst am Bedienterminal der Bestellkombination der gewünschte Druck voreingestellt. Während der Fahrt erfasst ein Sensor kontinuierlich den Druck an der Tiefenführungsrolle. Ändert sich der Druck an der Tiefenführungsrolle durch eine Veränderung der Fahrgeschwindigkeit oder der Bodenverhältnisse, reagiert das automatische Schardruckregelsystem umgehend. Über die zentrale hydraulische Schardruckverstellung wird der Rückverfestigungsdruck der Tiefenführungsrolle immer konstant gehalten. Dementsprechend bleibt auch die Eindringtiefe der Tiefenführungsrolle konstant und damit der Ablagehorizont des Saatguts.

Das Messsignal an der Tiefenführungsrolle kann ebenfalls zur Anpassung der Ausbringmenge des Saatguts sowie des Striegeldrucks genutzt werden.


Zur Homepage von LEMKEN

Aktualisiert am: 12.10.2011 14:31
Landwirt.com Händler Landwirt.com User